• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2017  |  16:41 Uhr

U17-Turnier: Viel Lob vom Bundestrainer – auch für für Passau, Deggendorf und Burghausen

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Turniersieg verpasst – aber eine große Zukunft vor Augen: Die deutsche U17-Mannschaft zeigte beim Vier-Länderturnier in Deggendorf, Passau und Burghausen ihr Potenzial, auch wenn es nicht zu Platz 1 reichte. − Foto: Gabi Zucker

Turniersieg verpasst – aber eine große Zukunft vor Augen: Die deutsche U17-Mannschaft zeigte beim Vier-Länderturnier in Deggendorf, Passau und Burghausen ihr Potenzial, auch wenn es nicht zu Platz 1 reichte. − Foto: Gabi Zucker

Turniersieg verpasst – aber eine große Zukunft vor Augen: Die deutsche U17-Mannschaft zeigte beim Vier-Länderturnier in Deggendorf, Passau und Burghausen ihr Potenzial, auch wenn es nicht zu Platz 1 reichte. − Foto: Gabi Zucker


Auch wenn es am Ende nicht ganz zu Platz eins gereicht hat, war Deutschlands U17-Trainer Michael Prus vor allem mit der Leistung seiner Mannschaft am Dienstag beim 1:1 gegen die Niederlande "sehr zufrieden" und bezeichnete das Vier-Länderturnier mit den Stationen Deggendorf, Passau und Burghausen als überaus gelungen.

Der 49-Jährige verwies auf die größtenteils knappen Ergebnisse in den sechs Begegnungen: "Das waren fast alles enge Spiele und somit ein sehr guter Test. Die Jungs haben gesehen, dass man auch gegen Nationen wie Israel nicht so im Vorbeigehen gewinnt. Das sind ganz wichtige Erfahrungen."

Sowohl die Organisation als auch die Rahmenbedingen haben Prus überzeugt: "Die Plätze waren gut, die Trainingsmöglichkeiten ebenfalls und auch Unterbringung und Verpflegung waren bestens. Wir konnten uns dementsprechend auf die sportlichen Dinge konzentrieren. Wobei das hier in Burghausen, in einem etwas größeren Stadion, natürlich der krönende Abschluss war."

Dass trotz der spielerisch vollauf überzeugenden Leistung gegen Oranje kein Sieg herausgesprungen ist, macht der Coach am Fehlen eines "herausragenden Spielers" fest: "Das ist ein sehr guter Jahrgang, aber noch fehlen uns diese Spieler, die den Unterschied machen. Spieler, die dann so ein Match entscheiden können."

Aber wie funktioniert überhaupt das Auswahlverfahren, kommen doch die 22 Spieler, die für das "KOMM MIT Vier-Nationenturnier" nominiert waren, aus nicht weniger als 13 verschiedenen Vereinen. "Es gibt immer ein großes Sichtungsturnier mit den Auswahlmannschaften der Landesverbände, da kann man sich einen sehr guten Überblick verschaffen", erklärt Prus. Aber nicht nur die dort gesichteten Spieler werden dann ständig von vielen Scouts in der Junioren-Bundesliga beobachtet und natürlich auch bewertet. Prus: "Anfang Oktober haben wir zwei Länderspiele in Dänemark, da werden wir dann wieder andere Jungs sehen."

Ob der ehemalige Schalker Bundesliga-Profi dann sein Team erneut im 4-1-4-1 auflaufen lassen wird, steht allerdings noch nicht: "Das machen wir schon auch immer vom Spielermaterial abhängig."

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Heimatzeitung, Sport












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...



Am 2. Spieltag gibt es das prestigeträchtige Derby zwischen Künzing und Osterhofen. − Foto: Müller Archiv

In fünf Wochen geht es wieder los in der Bezirksliga Ost. Viele Vereine haben bereits die...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Trainer Matthias Süß, Co-Trainer Benjamin Schiller mit den Neuzugängen Stefan Lemberger, Lukas Burmberger, Philipp Arnold, Fabian Mühlbauer und Ismail Morina.Es fehlt: Alexander Weber. − Foto: Breu

Nach einer kurzen Sommerpause hat die Vorbereitung der Spvgg Plattling auf die neue Saison in der...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bekräftigt, dass man den Fußball-Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan nach deren umstrittenem Besuch beim türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine Brücke bauen sollte. − Foto: dpa

Die heftigen, teilweise beleidigenden Reaktionen auf das Erdogan-Treffen von Özil und Gündogan...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...







Facebook










realisiert von Evolver