• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.12.2017 | 16:22 Uhr

"Fantastische Leistung": Black-Hawks-Euphorie nach Super-Sieg über den Spitzenreiter vor über 800 Fans

Lesenswert (15) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 11 / 91
  • Pfeil
  • Pfeil




Einer der Matchwinner: Christian Hamberger wehrte etliche Schüsse ab, ehe die Hawks "als Mannschaft" triumphierten. − Foto: stock4press

Einer der Matchwinner: Christian Hamberger wehrte etliche Schüsse ab, ehe die Hawks "als Mannschaft" triumphierten. − Foto: stock4press

Einer der Matchwinner: Christian Hamberger wehrte etliche Schüsse ab, ehe die Hawks "als Mannschaft" triumphierten. − Foto: stock4press


Die 809 Zuschauer bekamen am Sonntag ein absolutes Eishockey-Topspiel in der Passauer EisArena zu sehen. Die Black Hawks besiegten Tabellenführer Höchstadt mit 4:3. Das Spiel bot alle Facetten dieses Sports – hochklassiges Eishockey, Spannung, Strafzeiten und ein knappes Ergebnis kurz vor Ende des Spiels. Die Mannschaft des Höchstadter EC ist gespickt mit hochkarätigen Spielern. Sicherlich ragt dabei der Ex- Nationalspieler und über 600 malige DEL-Profi Vitalij Aab heraus. Dazu gesellt sich mit Michal Petrak der Top-Scorer der Bayernliga. Die Liste könnte man beliebig weiter führen.

Am Sonntag siegte allerdings die Mannschaft, die mehr Leidenschaft und Kampfgeist an den Tag legte. Das waren ganz klar die Passauer. Das Tor wurde von Rückkehrer Christian Hamberger gehütet – Neuzugang Helmut Kößl gab der Verteidigung zusätzliche Tiefe und Qualität.

Nach nicht einmal einer Minute klingelte es das erste Mal im Kasten der Höchstadter. Svatopluk Merka vollstreckte auf Zuspiel von Simon Schießl und Daniel Huber. Danach gab es reichlich Torchancen auf beiden Seiten. Ein glänzend aufgelegter Hamberger verhinderte den Ausgleich. Im zweiten Drittel das gleiche Bild: Die Black Hawks marschierten weiter und erhöhten durch zwei Tore in Überzahl durch Roman Nemecek auf 3:0. Lukas Lenk verkürzte kurz vor der zweiten Drittelpause auf 3:1.

Zum Schlussdrittel kamen die Franken wie die Feuerwehr aus der Kabine und zeigten, was ihr hochkarätig besetzter Kader zu leisten im Stande ist. Markus Babinsky und Kapitän Martin Vojcak nutzten die Überlegenheit und stellten das Ergebnis auf 3:3. Zehn Minuten waren da noch zu spielen. Die Habichte spielten nun aus einer sichereren Defensive und setzten immer wieder "Nadelstiche". Einen dieser Konter nutzte Stefan Groß zum vielumjubelten Siegtreffer für die Einheimischen. Selbst ein Unterzahlspiel und ein 4:6 verteidigten die Black Hawks souverän und ließen keinen weiteren Treffer der Gäste mehr zu. Als beste Spieler wurden Roman Nemecek (Passau) und Lukas Lenk (Höchstadt) nach dem Spiel ausgezeichnet.

Trainer Ivan Horak zeigte sich nach dem Spiel begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft. "Das war heute eine fantastische Leistung. Heute haben wir als Mannschaft gewonnen. Ich möchte keinen einzelnen Spieler herausheben. Jeder hat heute seinen Teil dazu geleistet." Gäste Trainer Daniel Jun konnte dem nur zustimmen. "Gratuliere Passau. Das war ein verdienter Sieg. Leidenschaft und Kampfgeist haben den großen Unterschied gemacht. Das hat meine Mannschaft heute über zwei Drittel vermissen lassen."

Durch den großartigen Heimsieg gegen Höchstadt rücken die Passau Black Hawks in der Tabelle wieder auf Rang 7 vor. Den gilt es am kommenden Wochenende zu verteidigen. Keine leichte Aufgabe, denn bereits am Freitag müssen die Dreiflüssestädter nach Pegnitz ins offene Eisstadion reisen. Am Sonntag empfangen sie dann den Tabellensechsten Erding. Bereits jetzt dürfen sich die Fans auf ein ähnlich enges und spannendes Spiel wie gegen Höchstadt freuen. − czo

Passau – Höchstadt 4:3/ Tore: 1:0 (00:54) Merka (Huber, Schießl); 2:0(29:55) Nemecek (5-4/ Sulcik); 3:0 (34:17) Nemecek (5-4/ Huber, Detterer); 3:1 (37:56) Lenk (Petrak, Aab); 3:2 (44:44) Babinsky (5-4/ Vojcak, Jun); 3:3 (50:05) Vojcak (4-4/ Aab, Petrak); 4:3 (57:34/ Groß).













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver