Herren 75 machen den Anfang
Pfingstpause beendet: Tennis-Teams der TeG Alzstadt starten wieder

03.06.2024 | Stand 03.06.2024, 16:20 Uhr |

Die ranghöchste TeG-Mannschaft, die Herren 75, gastieren in der Landesliga 1 am Donnerstag (6. Juni) beim TC Neubiberg-Ottobrunn. Mit dabei ist Helmut Huber, der zum Auftakt gegen Aschheim Einzel und Doppel gewann. − Foto: Kas

Pfingstpause vorbei: Für fünf der neun Mannschaften innerhalb der TeG Alzstadt wird die Tennissaison von Donnerstag (6. Juni) bis Sonntag (9. Juni) fortgesetzt. Den Auftakt macht dabei das ranghöchste Team in der Landesliga 1, wo die Herren 75 bereits am Donnerstag zu Gast beim TC Neubiberg-Ottobrunn sind. Die TeG reist dabei als Tabellenführer an, nachdem sie zum Auftakt den TC Aschheim II mit 6:0 vom Platz schickte.

„Wir sind gerüstet“, sagt Mannschaftsführer Andi Denkoff. Dabei heißt es für seine Spieler früh aufstehen, denn bereits ab 10 Uhr fliegen im Münchner Vorort die ersten Bälle. Für beide Teams ist es in der Sechser-Liga erst das zweite Match. Auf dem Programm stehen wieder vier Einzel und danach zwei Doppel. Die Aschheim-Sieger sind allesamt dabei: Andi Denkoff, Holger Seidel, Helmut Huber, Peter Schuster und Klaus Seifert. Ergänzt wird die Mannschaft durch Günter Laufer und Jochen Ebeling.

Herren 60 daheim gegen den TC Oberaudorf

Für die Herren 60 wird es am Samstag um 13 Uhr im Heimspiel gegen den TC Oberaudorf ernst. Erstmals geht es gegen die Inntaler, die mit zwei Siegen in die Landesliga 2 gestartet sind, daher als Favorit angesehen werden müssen. Für die Gastgeber steht ein Sieg (6:3 gegen Weißblau München) und eine Niederlage (1:8 bei Siemens München) zu Buche. Zur gleichen Zeit spielen die Herren 40 in der Südliga 2 in Burghausen, das bislang alles weggeschossen hat: jeweils 9:0 gegen Traunreut und Mühldorf, sowie 6:3 gegen Wasserburg. Die TeG ist klarer Außenseiter. Pause hat noch die Herren-30-Mannschaft, die nach einer Niederlage erst am 15. Juni gegen Hirten aufschlägt.

Von den beiden Herren-Teams ist nur das erste im Einsatz. Am Sonntag wird zum Heimspiel in der Südliga 4 in Tacherting der SC Vachendorf erwartet. Für die TeG geht es nach zwei Niederlagen darum, das erste Erfolgserlebnis einzufahren, allerdings empfiehlt sich der Gegner mit einem Sieg. Die Herren II sind in der Parallelstaffel der gleichen Liga noch spielfrei, greifen am 16. Juni in Tacherting gegen Engelsberg wieder an.

Damenmannschaften haben noch frei

Frei haben auch beide Damen-Mannschaften der TeG. Die Damen I in der Südliga 2 greifen am 16. Juni in Fridolfing wieder an, die Damen II hätten mit ihrem Vierer-Team ein Heimspiel gegen den ASV Rott in Altenmarkt am Sonntag gehabt. Da aber der Gegner ebenso wie Seeon II seine Mannschaft zurückgezogen hat, gibt es noch eine Pause. Die Bälle fliegen aber bei den Bambini in der Südliga 5. Am Samstag geht es nach Schnaitsee, das sich mit Sieg und Niederlage empfiehlt. Die jüngste Mannschaft, die U9-Kleinfeld, hat noch spielfrei, gastiert am 14. Juni in Seeon.

− kk