Högl-Berglauf geht in seine 45. Runde
Diesmal wieder zur Sonnwendzeit: SC Ainring feiert am 21. Juni „halbes“ Jubiläum

30.05.2024 | Stand 30.05.2024, 8:00 Uhr |

Lokalmatadorin Johanna Nitzinger, Jahrgang 2003, vom SC Ainring wird wohl auch heuer wieder beim Högl-Berglauf starten. − Foto: Bittner

Der Högl-Berglauf feiert ein kleines, ein „halbes“ Jubiläum: Der beliebte Bewerb geht bereits in seine 45. Runde – eine stolze Anzahl. Statt Anfang Juli wie im vergangenen Jahr lässt Ausrichter SC Ainring seinen Wettkampf diesmal wieder zur Sonnwendzeit über die Bühne gehen, bereits am Freitag, 21. Juni.

Los geht’s um 18.15 Uhr mit dem Schüler-Gipfel-Sprint im Massenstart. Die Altersklassen U10 und U12 der Jahrgänge 2013 bis ’16 starten an der Ski-Club-Hütte und überwinden auf ihren 900 Metern Streckenlänge 70 Höhenmeter – inklusive vorgeschriebener Gehpassage im langen Anstieg. Die U14- und U16-Jugendlichen der Jahrgänge ’09 bis ’12 haben ab dem „Hofer“ 1000 Meter Distanz und 100 Höhenmeter vor sich. Das Ziel befindet sich oberhalb der Neubichler Alm. Dort wartet auf alle eine erste Verpflegung.

Die Laufstrecke der Erwachsenen von der U18 (’05/’06) bis zu den höchsten Altersklassen beträgt 3,8 Kilometer und führt vom Dorf Ainring übers Schützenheim, Mürack, die Reiter Alm, den Hofer sowie die Ski-Club-Hütte zum Ziel. Der Höhenunterschied beträgt 320 Meter. Der für alle gemeinsame Start erfolgt um 18.30 Uhr. Der Streckenrekord hält seit einer gefühlten Ewigkeit, aufgestellt 2007 von Daniel Sonntag in 15:32 Minuten. Bei den Damen hält die Bestmarke Waltraud Berger von der TG Salzachtal, die 2014 in 19:24 Minuten oben ankam. Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr sind Felix Gramelsberger (16:36) von Veranstalter SC Ainring sowie Kerstin Esterlechner (20:26) vom PTSV Rosenheim.

Anmeldung erfolgt online auf www.sc-ainring.de

Die Anmeldung für alle Läufe erfolgt online auf der Homepage www.sc-ainring.de, Meldeschluss ist am Donnerstag, 20. Juni, 18 Uhr. Die ersten 100 Meldenden erhalten je ein Startgeschenk. Es gibt keine Nachmeldemöglichkeit am Lauftag selbst. Sämtliche Bewerbe sind offen ausgeschrieben, eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht nötig. Die Startnummernausgabe erfolgt am Wettkampftag von 16.45 bis 18 Uhr am Haus der Kultur direkt im Startbereich. Wärme-Bekleidung kann bis 30 Minuten vor dem Start am Ski-Club-Bus im Dorf unterhalb der Kirche abgegeben werden – sie wird zum Ziel transportiert.

Die Ehrenpreise für die jeweils besten Drei einer Altersklasse sowie die Sonderpreise für die stärksten Teams werden bei der Siegerehrung ab 20 Uhr an der Ski-Club-Hütte überreicht. Innerhalb der Dreier-Teamwertung werden die Starter eines Vereins in der Reihenfolge ihres Zieleinlaufs gewertet, unabhängig von Klasse und Geschlecht. Bei der Anmeldung für diesen Crosslauf ist auf die gleichlautende Nennung des Vereinsnamens zu achten.

− bit