Leichtathletik
TV Burglengenfeld holt zwei Oberpfalzmeisterschaften

26.04.2023 | Stand 16.09.2023, 23:04 Uhr |

Freude nach dem Wettkampf: Die erfolgreichen Werfer der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld mit Abteilungsleiter Kilian Marek (l.) Foto: Franz Pretzl

Der TB Jahn Wiesau richtete seinen Werfertag dieses Jahr mit den Oberpfalzmeisterschaften im Wurf und der Langstrecke aus. Bei herrlichstem Frühlingswetter kamen 110 Teilnehmer aus 15 Vereinen in die Nordoberpfalz.

Von der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld reisten zehn Sportler zu diesem Frühjahrsklassiker an. Viele von ihnen nutzen das gute Wetter, um ihre Leistungen vom drei Wochen zurückliegenden Werfertag in Regensburg zu verbessern. Mit zwölf persönlichen Bestleistungen ging dieser Plan voll auf. Zudem wurden fünf Oberpfalzmeistertitel, eine Vizemeisterschaft und zwei Bronzeränge gesammelt. Den Anfang machte der zwölfjährige Amadeus Wolf. Er ging insgesamt dreimal an den Start und stellte mit der drei Kilogramm schweren Kugel (7,64 Meter) und dem 400-Gramm-Speer (18,93 Meter) zwei neue Bestleistungen auf.

Seine Vereinskollegen in der männlichen Jugend U16, Leonhard Zenger und Fabian Störzer, ließen legten sich ebenfalls ins Zeug: Zenger warf unter anderem den 600-Gramm-Speer auf beachtliche 28,78 Meter, was eine neue persönliche Bestweite bedeutete. Diese Leistung brachte ihm zudem den ersten Platz in der Jahrgangswertung ein. Fabian Störzer machte keine halben Sachen und das demonstrierte er eindrucksvoll. Er ging ebenfalls dreimal an den Start und beendete den Wettkampf mit drei neuen Bestleistungen im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf.

Romina Kästner und Jasmin Lotz, beide der W13 Jahrgangswertung angehörend, erwischten ebenso einen guten Tag. Kästners 750-Gramm-Diskus flog deutlich besser als noch vor drei Wochen und schlug erst bei starken 25,20 Metern auf. Sie verbesserte ihre persönliche Bestweite um mehr als 4,5 Meter. Diese Leistungsexplosion brachte ihr den ersten Platz im Diskuswettbewerb ein.

Auch Lotz zeigte starke Leistungen und freute sich mit 6,46 Metern über eine neue Bestleistung im Kugelstoßen. Ebenfalls im Kugelstoßen gelang Alina Meier ihr bisher bestes Ergebnis. Ihre drei Kilogramm schwere Kugel stieß sie auf ordentliche 8,42 Meter.

Ab der Altersklasse U18 wurden beim Werfertag zudem die diesjährigen Oberpfalzmeister im Kugelstoßen, Speer- und Diskuswurf ermittelt. Ein Grund mehr für die mitgereisten Aktiven des TV Burglengenfeld, ihr Bestes zu geben und so mischten die TV- Werfer. Christoph Leikam legte gleich mit drei starken Leistungen vor: Der M30-Senior holte sich im Kugelstoßen und auch im Diskuswurf jeweils den Titel. Mit der Kugel war er drauf und dran, seine elf Jahre alte Bestweite von 10,34 Metern zu kassieren. Am Ende fehlten ihm lediglich drei Zentimeter.

Trainer Joachim Lotz hatte einen besonders guten Tag. Seit letztem Jahr wieder für den TV Burglengenfeld auf Wettkämpfen aktiv, verbesserte er sich mit der schweren 7,26-Kilogramm-Kugel gleich viermal hintereinander. Das Endergebnis lautete 9,69 Meter, was eine Steigerung von 67 Zentimetern bedeutet. Am meisten freute sich Lotz jedoch anschließend über seine Leistung im Speerwurf: Beim letzten Versuch landete dieser erst bei 38,96 Metern. Als Dritter im Bunde der Aktiven nahm Abteilungsleiter Kilian Marek die Startmöglichkeit in Wiesau war. Auch ihm lag die Kugel an diesem Tag besonders gut in der Hand und so stieß er sie mehrmals deutlich über die Marke von neun Metern. Ebenfalls zu ihren Paradedisziplinen war Melanie Leist angetreten. Jeweils den ersten Platz und somit drei Oberpfalzmeistertitel holte sie im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf. In der letzten Disziplin verbesserte sie sich zudem um über 2,5 Meter auf ihre neue persönliche Bestleistung von 30,98 Meter.

bpf