Bundesfinale der Mini-Meisterschaft
Tischtennisnachwuchs aus ganz Deutschland misst sich am Wochenende in Beratzhausen

06.06.2024 | Stand 06.06.2024, 17:14 Uhr |
Reinhard Seidl

Das Bundesfinale der Mini-Meisterschaft soll der krönende Saisonabschluss für die Nachwuchs-Sportler werden. Foto: Seidl

Für die Tischtennis-Minis geht es am Wochenende ums Ganze: Am Samstag und Sonntag kämpfen 36 „Minis“ beim Bundesfinale der 41. Mini-Meisterschaft in der Mehrzweckhalle der Gottfried-Kölwel- Grundschule um den Sieg. Für die Labertalgemeinde Beratzhausen ist damit ein großes Bundesereignis angesagt.

Für das Organisationsteam des TTV Beratzhausen 1980 um Vorstand Herbert Liedtke und seinen Vize Samy El Ghayati sowie den engagierten Jugendleiter und Verbandsfachwart für Breitensport Toni Pfeffer ist die Veranstaltung ein riesiges Event. Die Mini-Meisterschaften zählen seit über 40 Jahren zu den erfolgreichsten Breitensport-Werbeaktionen der Bundesrepublik. Bei dem Wettbewerb, der seit 1983 mehr als 1,5 Millionen Kinder in Deutschland an die Tischtennisplatte zog, gilt die Prämisse, das Interesse für den Breitensport Tischtennis zu wecken. Mit der Austragung des Bundesfinales in Beratzhausen soll die Saison 2023/24 zudem einen tollen Abschluss finden und dem Markt ein außergewöhnliches Ereignis bescheren.

Tischtennis-Prominenz ist vor Ort



Dazu werden auch Bundesligaspieler wie Fan Bo Meng erwartet. Der in Würzburg geborene deutsche Tischtennisspieler belgte 2021 den 3. Platz bei den deutschen Meisterschaften im Herren-Einzel. Auch hat die Damen-Tischtennis-Bundestrainerin Jie Schöpp ihr Kommen angekündigt. Die zweifache Mannschafts-Europameisterin und Gewinnerin des Europe Top 12 der Jahre 1994 und 2003 und exzellente Trainerin kann den Nachwuchs vieles mit auf dem Weg geben. Daneben werden Funktionäre wie BTTV-Vizepräsident Vereinsservice Florian Wäsch und der Bezirksvorsitzende Rudi Rösl, mit Tipps und Ratschlägen den Nachwuchs-Akteuren zur Seite stehen.

An den beiden Tagen steht für die jungen Teilnehmer und ihre Begleiter aber nicht nur Tischtennis im Mittelpunkt, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm.

Buntes Rahmenprogramm



Neben den Turnierspielzeiten, Schaukämpfen und Trainingseinheiten gibt es auch mehrere Angebote zur Freizeitgestaltung. Zudem findet im Rahmen des Turnier die Fachtagung für Breitensportbeauftragte unter der Leitung von Marita Bugenhagen statt. So soll die Veranstaltung zum glanzvollen Höhepunkt der Mini-Meisterschaft-Saison 2023/24 werden.