Favoritin setzt sich durch
Tennistalent Paula Knobloch aus Teugn trotzt einer Schwächephase gewinnt den bayerischen Meistertitel

10.07.2024 | Stand 10.07.2024, 17:00 Uhr |

Nummer eins: Paula Knobloch gewann nach dem bayerischen Meistertitel in der Halle auch den Titel im Sommer. Foto: Petra Knobloch

Die junge Tennisspielerin Paula Knobloch ist erneut bayerische Meisterin. Die bayerischen Jugend-Meisterschaften im Tennis wurden vom 4. bis zum 7. Juli in Dachau ausgetragen.

Paula Knobloch aus Teugn, die für den TC Weiß-Blau Landshut spielt, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holt sich erneut den bayerischen Meistertitel in ihrer Altersklasse U11w. In der Gruppenphase ließ Paula Knobloch nichts anbrennen. Sie bezwang ihre Gegnerinnen vom MTTC Iphitos München, TC Großhesselohe und TC Rot-Weiß Nördlingen mit insgesamt nur drei abgegebenen Spielen. In der Endrunde aus den acht besten Spielerinnen setzte sie die Teugnerin gegen Lia Kimmerling vom TC Neutraubling klar mit 6:0 und 6:0 durch. Im Halbfinale traf sie auf ihre Dauerkonkurrentin Luisa Reckziegel, die nun für den TC Hengersberg startet.

Nach einem starken Beginn von Paula mit schneller 3:0-Führung, ließ sie jedoch nach. Das Match entwickelte sich zum spannenden Krimi. Nach drei vergebenen Satzbällen bei 5:3 und 5:4 holte sich Knobloch den Durchgang schließlich mit 7:5. Auch der zweite Satz entwickelte sich nicht weniger spannend. Nach einem 2:5-Rückstand fand Paula schließlich wieder zu ihrer physischen und mentalen Form, dominierte mit herausragender Spielweise und zog mit einem erneuten 7:5 ins Finale ein.

Hier stand ihr Emilie Schell vom TC Grün-Weiß Gräfelfing gegenüber. Mit den Lehren aus den Schwächephasen des Halbfinales triumphierte Knobloch klar mit 6:0 und 6:2 und sicherte sich nach dem bayerischen Meistertitel in der Halle auch den Titel im Sommer.