Ostercup im Tennis
Nur die Finalgegnerin wird zum Stolperstein: Julia Bauer überzeugt in Crimmitschau

03.04.2024 | Stand 03.04.2024, 17:30 Uhr

Die Finalistinnen: Turniersiegerin Clara-Marie Schön und die zweitplatzierte Julia Bauer aus Cham (rechts) Foto: cgs

Cham. Über das Osterwochenende reiste Julia Bauer vom TC Rot-Weiß Cham nach Crimmitschau (Sachsen), um dort beim Hallenturnier „Ostercup Aktive“ anzutreten. Dieser Ausflug stellte sich am Ende als Erfolg heraus, da Bauer bis ins Finale vordrang und somit den zweiten Platz erspielte.

Das DTB-Turnier der Kategorie A-7 war unter anderem mit sechs Spielerinnen aus den Top 500 der Deutschen Rangliste stark besetzt, wobei sich das insgesamt recht junge Teilnehmerfeld aus Vertretern unterschiedlicher Regionen in Deutschland zusammensetzte. Unter allen Angetretenen wurde Julia Bauer aufgrund ihrer Position in der Rangliste schießlich an Position zwei gelistet, womit man sie zum Kreis der Favoritinnen zählen durfte.

Die Chamer Nachwuchsspielerin traf im ersten Spiel auf Greta König (Mannheimer Turn- u. Sportgesellschaft 1899 e.V.), gegen die sie sich souverän mit 6:3, 6:1 durchsetzte. Ähnlich sah es auch im Viertelfinale aus. Julia Bauer traf auf Lokalmatadorin Mia Ruppert (Vogtländischer TC 1892 Reichenbach). Dieses Spiel meisterte die Oberpfälzerin ebenfalls, ohne größere Gegenwehr zuzulassen, mit 6:2, 6:0.

Das Halbfinale schien deutlich anspruchsvoller zu werden: Die Gegnerin von Julia hieß Zoe Sander (Höchster THC), die als Nummer 352 in der Deutschen Rangliste nur 50 Positionen hinter Bauer steht. Jedoch zeigte die Chamerin wiederum eine sehr konsequente Leistung, sodass Sander, Nummer drei des Turniers, nicht wirklich mithalten konnte. Mit 6:2, 6:1 zog die Chamerin ins Finale ein. Die Favoritin und Nummer 109 der Deutschen Rangliste, Clara-Marie Schön (TC BW Dresden-Blasewitz) wurde dann allerdings zum Stolperstein. Nachdem Bauer im ersten Satz eng dran gewesen war an ihrer zwei Jahre älteren Gegnerin und diesen nur knapp abgeben musste, setzte sich die Sächsin im zweiten Satz ab und holte sich mit 7:5 und 6:0 den Titel.

Für Julia Bauer steht nun wieder die Sandplatzsaison an, nachdem sie sich im Winter unter anderem den dritten Platz bei den Nordbayerischen Meisterschaften der Damen erspielt hatte.

cgs