Nach Verletzungspause
Motorcrossfahrerin Laura Soller gewinnt auch das zweite Cross-Country-Rennen

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 14:15 Uhr

Düste der Konkurrenz wieder davon: Laura Soller Foto: Soller

Motocrossfahrerin Laura Soller ist wieder da: Nach dem Sieg in Triptis ging auch das zweite Cross-Country-Rennen bei den XC Women in Venusberg im Erzgebirge an die 27-Jährige, die sich nach einer langwierigen Verletzung zurück ins Geschehen hatte kämpfen müssen.

Die Meisterin von 2022 und Fahrerin von STH Raching Team/Snakebite Suspension gewann in Venusberg mit über fünf Minuten Vorsprung vor Rebbecca Wolf (Enduro Koch Racing/Winkler Suspension) und untermauerte ihre neuerliche Anwartschaft auf den Titel.

„Es war hier in Venusberg wie immer sehr anstrengend vor allem im Wald bei den vielen Schlammpassagen und natürlich auch das Steinfeld“, analysierte Soller hinterher. „Die überrundenden Fahrer zu überholen war heute besonders herausfordernd. Aber schlussendlich hat ja alles prima geklappt.“ Das nächste Rennen steht jetzt am 8./9. Juni in Mernes im Spessart auf dem Programm.