Süddeutsche Erfolge
Leichtathleten der LG Telis holen sich Schwung für die DM

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 17:15 Uhr |

Telis-Doppelsieg: Siegerin Mona Mayer und Jana Lakner (links) als Zweite standen bei den süddeutschen Meisterschaften über 400 Meter gemeinsam auf dem Treppchen. Foto: Stefan Wimmer

14 Tage vor den deutschen Meisterschaften von 28. bis 30. Juni in Braunschweig zeigten sich die beiden Telis-Läuferinnen Mona Mayer und Jana Lakner über 400 Meter bei den süddeutschen Meisterschaften in Walldorf von ihrer besten Seite. Bei heftigen Regenschauern gepaart mit kräftigen Windböen, landete das Duo einen Doppelsieg.

Am Ende hatte Mayer mit 53,15 Sekunden zu 53,76 Sekunden gegen ihre Herausforderin aus dem eigenen Klub die besseren Karten in der Hand. Eine Bronzemedaille für die LG Telis Finanz fügte Benedikt von Hardenberg mit 7,33 Metern unter schwierigen Windverhältnissen im Weitsprung hinzu. In seiner Paradedisziplin, dem Dreisprung, gelang dem Regensburger mit genau 15 Metern ebenfalls Rang drei.

Ganze fünf Zentimeter fehlten dagegen Telis-Weitspringerin Sabrina Reusch zum Stockerl. Dennoch war sie mit ihrem sechsten Platz und ersten Sechs-Meter-Sprung, exakt 6,02 Meter, vollends zufrieden und konnte dadurch ihre wenig zufriedenstellenden 12,23 bzw. 12,24 Sekunden im Vor- und Zwischenlauf über 100 Meter verschmerzen. Für Mona Mayer sprang über 200 Meter bei heftigem Gegenwind in 24,35 Sekunden noch Platz sechs heraus.

Bei Merle Black stand erstmals über die Stadionrunde eine Zeit unter der Minutenschallmauer mit 59,58 Sekunden auf der Anzeigetafel. Sprintkollege Philipp Bengler verfehlte neben dem Zwischenlauf mit seinen im Vorlauf erzielten 11,08 Sekunden zum wiederholten Male seine erste „Zehnerzeit“. In der U18 gelangen Oliver Paulus am Samstag mit dem Diskus auf Platz zehn 39,39 Meter. Tags darauf bescherte Telis-Teamkollege U-18-Läufer Christoph Paulus die neue persönliche Bestleistung über 110 Meter Hürden mit 15,16 Sekunden das Startrecht für die deutschen U-18-Meisterschaften drei Wochen später in Mönchengladbach.

Die neuformierte Staffel der Telis-Frauen in der Besetzung Caroline Pöppl, Jana Lakner, Sabrina Reusch und Mona Mayer schaffte über 4 x 100 Meter auf Platz vier einlaufend mit 46,31 Sekunden auf Anhieb die Norm für die deutsche Meisterschaft in Braunschweig.