Regensburger auf Höhenflug
Handball-Nationalspieler Nils Lichtlein ist „Nachwuchsspieler der Saison“

Nach seinen Anfängen bei den ESV-Handballern sorgt der Regensburger in der Bundesliga immer mehr für Furore

09.06.2024 | Stand 09.06.2024, 10:49 Uhr |

Überzeugt in der Bundesliga und in der Nationalmannschaft: Nils Lichtlein Foto: dpa/Marco Wolf

Handball-U21-Weltmeister Nils Lichtlein, der seine Karriere beim ESV 1927 Regensburg begonnen hat und in der B-Jugend zu den Füchsen Berlin gewechselt ist, darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen: Der 21-Jährige wurde zum „Nachwuchsspieler der Saison“ der Liqui Moly Handball Bundesliga gewählt.

Bei der erstmals durchgeführten Wahl durch die Trainer, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der 18 Erstligaklubs setzte sich der Linkshänder gegen U21-Weltmeisterkollege Justus Fischer (TSV Hannover-Burgdorf) und Neu-Nationalspieler Marko Grgic (ThSV Eisenach) durch.

Nachdem der gebürtige Regensburger die deutsche U21-Nationalmannschaft beim Heimturnier im Sommer 2023 als wertvollster Spieler (MVP) zur Goldmedaille geführt hatte, zeigte er auch in der „stärksten Liga der Welt“ eine beeindruckende Entwicklung. Lichtlein kam in der kürzlich beendeten Saison 2023/24 in 33 von 34 Partien für die Füchse Berlin zum Einsatz und führte auf der anspruchsvollen Spielmacher-Position bei dem Spitzenteam gekonnt Regie. Die Hauptstädter errangen die Vizemeisterschaft sowie die direkte Qualifikation für die Champions League und erreichten auch das Finale der European League, wo sie im rein deutschen Endspiel Ligakonkurrent SG Flensburg-Handewitt knapp unterlagen.

In der kurzen spielfreien Zeit wird Nils Lichtlein, der sich auch noch Hoffnung auf eine Nominierung für die Olympischen Spiele in Paris machen darf, auch einige Tage in seiner Regensburger Heimat verbringen.

aro