Baseballer hoffen auf neuen Werfer
Europapokal-Comeback in Regensburg: Legionäre empfangen Prag

04.06.2024 | Stand 04.06.2024, 17:02 Uhr |
Matthias Ondracek

Für Kieran Lovegrove ist Regensburg kein Neuland. Der Südafrikaner stand 2022 beim World Baseball Classic Qualifier auf dem Werferhügel der Armin-Wolf-Arena. Foto: Imago

Der Regen und die ansteigenden Wassermassen haben in den letzten Tagen auch in den Planungen der regensburger Guggenberger Legionäre eine zentrale Rolle übernommen. So fielen die Auswärtspartien in der 1. Baseball-Bundesliga Süd bei den Stuttgart Reds am Freitag und Samstag den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer. Für den bevorstehenden Heim-Dreierpack stehen die Zeichen momentan allerdings auf Go.

Am Mittwochabend steht das lang ersehnte Comeback auf europäischer Bühne in der Armin-Wolf-Arena auf dem Plan. Ab 19 Uhr gastieren die Eagles Prag an der Donau. Am Freitag (19 Uhr) und Samstag (14 Uhr) empfangen die Oberpfälzer Hünstetten Storm in der Bundesliga.

Am Dienstag gab es leichte Entwarnung für die Legionäre. Der Grundwasserspiegel in Schwabelweis soll in den kommenden Tagen langsam wieder sinken und die Lage rund um das Stadion sich entspannen. Kurzzeitig mussten die Baseballer um die Austragung des ersten Heimspiels im neu formierten European Champions Cup bangen. Sandsäcke wurden organisiert, Schutzhülsen für die Gulli-Deckel in Auftrag gegeben, ein Notfallplan erstellt. Zu diesem Worst-Case-Szenario kommt es nun wohl nicht. Vielmehr freut sich der Bundesliga-Tabellenführer auf eines der Saisonhighlights.

Minor-League-Profi kommt

Vor drei Wochen starteten die Regensburger bei Tschechiens Rekordmeister Draci Brno in den europäischen Wettbewerb. In einem hochklassigen Aufeinandertreffen musste sich das Team von Trainer Martin Helmig letztlich mit 0:2 geschlagen geben. Seinerzeit lieferten sich die Werfer auf beiden Seiten ein Duell auf hohem Niveau. Bei den Legionären war dies das Trio Scott Harkin, Aljo Sujak und Patrick Mitchell.

Zumindest auf ersteren kann Coach Helmig nicht mehr zurückgreifen. Harkin nahm kürzlich ein lukratives Angebot aus Korea an und startet einen erneuten Versuch als Baseball-Profi. Ein Ersatz für den „Shark“ steht bereits parat. Wie in dieser Saison schon beinahe Gewohnheit, so angelten sich die Regensburger einen weiteren neuen Werfer – ihren 16. in dieser Spielzeit!

Der gebürtige Südafrikaner Kieran Lovegrove verstärkt ab sofort die Werferriege der Guggenberger Legionäre. Schon am Wochenende gegen Stuttgart hätte der 1,93-Meter-Hüne eingesetzt werden können. Nun wird der Rechtshänder seinen Einstand aller Voraussicht nach gegen die „Adler“ aus Prag feiern. Für Lovegrove ist Regensburg kein unbekanntes Pflaster. Beim World Baseball Classic Qualifier im September 2022 stand der frühere Minor-League-Profi bereits auf dem Werferhügel in Schwabelweis und bestach dabei unter anderem mit fünf Strikeouts gegen die deutsche Auswahl.

Erster Erfolg soll her

In seiner US-Karriere brachte es Lovegrove von 2012 bis 2021 auf 206 Spiele in allen Stufen des Farmsystems, vom Rookie-Level bis hin zu Triple A. In 394 Innings verbuchte der 29-Jährige dabei beachtliche 357 Strikeouts gegenüber 237 Walks. Zuletzt lief Lovegrove 2021 auf dem Double-A-Level in der Organisation der Los Angeles Angels auf.

Mit der hochkarätigen Verpflichtung Lovegroves soll in der neuen Europa-Liga nun unbedingt der erste Erfolg gelingen. Brünns Liga-Konkurrent aus der tschechischen Hauptstadt kassierte am ersten Spieltag eine empfindliche 0:13-Klatsche gegen die Heidenheim Heideköpfe und steht ebenso wie die Legionäre bereits unter Druck. In Brno kommt es parallel zum Aufeinandertreffen von Draci und den Heideköpfen.