Beachvolleyball
Erfolg in Amberg: Leo Rester aus Schwandorf ist erneut Oberpfalzmeister

03.06.2024 | Stand 03.06.2024, 12:31 Uhr |

Die frischgebackenen U18-Oberpfalzmeister: Leo Rester (r.) und Lionel Schaller Foto: Gerd Spies

Im männlichen Jugendbereich ist der VC DJK Amberg in der Oberpfalz die unbestrittene Nummer eins – nicht nur in der Halle, sondern auch im Sand. Bei der U18-Oberpfalzmeisterschaft in der Amberger Beach-Arena bewies der Schwandorfer Leo Rester, der in dieser Altersklasse für den VC DJK Amberg spielt, seine Ausnahmestellung.

Die Beachvolleyball-Saison ist längst angelaufen. Am vergangenen Wochenende starteten auch die Meisterschaften. Den Anfang machten die U18-Volleyballer (Jahrgang 2007 und jünger), die in Amberg ihre Oberpfalzmeisterschaft austrugen. Insgesamt 13 Teams nicht nur aus der Oberpfalz, sondern auch aus dem fränkischen Raum waren dabei am Start. Am Ende stand, wie schon im vergangenen Jahr, Leo Rester mit seinem Amberger Beach-Partner Paul Roggenhofer ganz oben auf dem Podest.

Mit Leo Rester/Paul Roggenhofer sowie dem zweiten Amberger Team Ben Kühnert/Lionel Schaller standen auch die beiden als Favoriten gehandelte Mannschaften im Finale, auch wenn das fränkische Team Engel/Johne aufgrund seiner Punktzahl an Nummer eins gesetzt war. Engel/Johne gewannen im kleinen Finale gegen Bothner/Lobedann (VC DJK Amberg) und landeten somit auf dem dritten Platz.

Im Finale zeigten dann beide Amberger Teams, dass sie zurecht zu den Spitzenvolleyballern Bayerns in ihrer Altersklasse zählen. Alle vier Spieler zählten erst vor wenigen Wochen bei der Deutschen Meisterschaft in der Halle zu den Leistungsträgern im U18-Team des VC. Nach einer technisch hochklassigen Partie setzten sich am Ende Rester/Roggenhofer dank ihrer Angriffsstärke verdient durch, auch wenn der zweite Satz hartumkämpft war. Mit Jonas Frank und Nico Glamsch war auch ein reines Schwandorfer Team am Start. Dieses erreichte den siebten Platz.

age