Straßenlauf-EM
Einmal Gold, zweimal Silber und schwere Beine für Benz und Lang

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 18:15 Uhr

Marco Benz und Michael Lang (li.) waren auf Porto Santo sehr erfolgreich. Foto: Melanie Hills

Drei Tage – drei Wettbewerbe – drei Medaillen: So lautet die starke Bilanz von Marco Benz und Michael Lang bei den Straßenlauf-Europameisterschaften auf Porto Santo! Dieser Wettbewerb auf der kleinen portugisischen Insel im Atlantik bot für die beiden Läufer der Skivereinigung Amberg ein volles Programm an Laufwettbewerben.

Der erste Auftritt im Trikot des Deutschen Leichtathletikverbandes war für das Duo der Straßenlauf über 10 Kilometer.
Und schon dieser Auftakt ist durchaus gelungen. Denn zusammen mit dem dritten deutschen Starter Marco Neumann (TSG Schwäbisch Hall) konnte man sich in der Teamwertung M40 eine Silbermedaille und damit den Titel des Vize-Europameisters sichern.

Beflügelt von diesem Auftakt startete das deutsche Trio schon am nächsten Tag bei der Crosslaufstaffel über zweimal drei Kilometer. Hierbei galt es für jeden Starter, eine zwei Kilometer lange Runde über sandigen und staubigen Boden und durch die auf der Insel zahlreich vorhandenen Sanddünen zu laufen, um dann an den nächsten Staffelläufer zu übergeben.

Eigentlich war hier die Staffel des Gastgeberlands Portugal als haushoher Favorit auserkoren. Jedoch zeigten die drei deutschen Starter ihr ganzes Können und erwischten einen Sahnetag. Mit am Ende waren es 37 Sekunden Vorsprung und es hieß beim Zieleinlauf „Gold for Germany“. Die drei durften sich somit über den Europameistertitel und die Goldmedaille freuen.

Mit schon schweren Beinen, aber dennoch gewillt, noch einmal alles zu geben, ging es dann am dritten Tag noch einmal an die Startlinie für den abschließenden Halbmarathon. Und auch dieser war trotz heißen Temperaturen und Gegenwind von Erfolg gekrönt.
Wie bereits über die zehn Kilometer sprang noch einmal eine Silbermedaille für das deutsche Team heraus.

Mit einmal Gold, zweimal Silber und schweren Beinen traten Marco Benz und Michael Lang sichtlich zufrieden die Heimreise nach Deutschland antreten. Im August wollen beide bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Göteborg erneut für Deutschland an den Start gehen. Hier werden mit Toni Graml und Alois Meier auch noch zwei weitere Athleten der Skivereinigung an den Start gehen.