Pleiten für die Platzhirsche
Stocksport-Bundesliga: Rekordsieger Passau-Neustift und Winter-Champion Saßbach entzaubert

14.05.2024 | Stand 14.05.2024, 15:13 Uhr

Aufmerksame Saßbacher Blicke verfolgen den Versuch des Ottenzellers Manuel Schmid. Die Waldler müssen sich in der Oberpfalz deutlich geschlagen geben. − Foto: Kamhuber

Überraschend klare Ergebnisse gab es am dritten Wettkampftag der Stocksport-Bundesliga. Zu Leidtragenden wurden dabei auch Winter-Champion EC Saßbach sowie Rekordsieger EC Passau-Neustift.

Im Spitzenduell der Gruppe A zwischen den beiden bisher verlustpunktfreien Moarschaften EC-DJK Aigen am Inn und EC Passau-Neustift setzten sich Alex Madl, Rudolf Schmidt, Florian Brundobler, Markus Eichinger und Max Dachsenberger überraschend deutlich mit 8:2 gegen Simon Heitzer, Christian Kriegl, Alexander, Christoph und Herbert Schäfer durch.

Deutlicher als erwartet endete in der Gruppe B die Nachholpartie der beiden nationalen Top-Moarschaften FC Ottenzell gegen den EC Saßbach, das die Oberpfälzer gegen die Niederbayern mit 8:2 gewannen. Am Samstag mussten sich Albert König, Fritz Wühr, Ewald und Manuel Schmid allerdings beim EC Feldkirchen geschlagen geben.

In der Gruppe C gewann der TSV Hartpenning beim bisher ungeschlagenen EC Altwasser Windorf souverän mit 7:3. In der Gruppe D konnte die junge Lampodinger Truppe die rote Laterne nach einem überraschend klaren 7:3-Heimerfolg gegen die Ahamer Titelverteidiger an Oberkreuzberg abgeben.

− kam