0:3 gegen Erstligist Aachen
Spektakuläre Ballwechsel vor 500 Zuschauern – aber Pokal-Aus für den TV Dingolfing

06.11.2023 | Stand 06.11.2023, 16:18 Uhr

In Annahme und Abwehr top: Libera Emma Sambale, wertvollste Spielerin (MVP) gegen Aachen. − F.: Kerscher

Gleich vorweg: Es war ein kleines Volleyball-Fest am Samstagabend in Dingolfing beim im Achtelfinale des Deutschen Pokals trotz dem erwartungsgemäßen Ausscheiden des TV Dingolfing gegen den Erstligisten Ladies in Black Aachen.

Mit 0:3 unterlagen die „Dingos“ den Gästen, zu deutlich war der Unterschied zwischen dem Tabellendritten der 2. Bundesliga Pro und dem Tabellenzehnten und damit Schlusslicht aus Aachen, sowohl spielerisch wie auch in Richtung körperlicher Überlegenheit.
Die Gäste, mit internationalen Profis bestückt, hatten bis auf den zweiten Satz die Begegnung jederzeit im Griff und nach 65 Minuten Spielzeit stand der 3:0-Erfolg für die „Ladies in Black Aachen“ fest. Dennoch brauchten die rund 500 Zuschauer in der Dingolfinger Sporthalle ihr Kommen nicht bereuen, denn die Gastgeberinnen zeigten trotz der glatten Niederlage vor allem im kämpferischen Bereich eine ansprechende Leistung. Daraus resultierten attraktive und spektakuläre Ballwechsel und jeder der am Ende 41 Punkte der „Dingos“ wurde bejubelt.

„Im zweiten Satz waren wir konkurrenzfähig“



Während im Auftaktsatz und im dritten Spielabschnitt beim 25:14 und 25:7 der Erstligist klar die Begegnung beherrschte, „waren wir im zweiten Satz konkurrenzfähig“, wie Coach Andreas Urmann nach dem Spiel analysierte. Denn in diesem zweiten Satz hielt seine Mannschaft bis zum Stande von 18:18 die Begegnung ausgeglichen, ehe sich letztendlich Aachen mit 25:20 durchsetzte. Die trotz der Niederlage begeisterten Zuschauer zollten den „Dingos“ großen Beifall für ihr gezeigten Leistungen, während sich die Gäste mit ihren mitgereisten Fans über ihren ersten Saisonsieg jubeln konnten. Zu den besten Spielerinnen beider Mannschaften wurden die jeweiligen Liberas gewählt, auf Dingolfinger Seite Emma Sambale, auf Seite von Aachen Fleur Meinders.
Für den TV Dingolfing geht es am Wochenende zurück in den „Liga-Alltag“: Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellensiebenten Allbau Volleys Essen, hier will der TVD seinen bisher respektablen 3. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Pro unbedingt verteidigen.

− ki