2. Volleyball-Bundesliga Pro
Lehrer, ehemaliger Landestrainer – und Schmäh kann er auch: Moamer Seta neuer „Dingos“-Trainer

14.06.2024 | Stand 14.06.2024, 10:00 Uhr |

Hießen Moamer Seta in Dingolfing willkommen: der neue Sportlicher Leiter Andreas Urmann (r.), Vorstand Toni Kiebler (2.v.r.) und Abteilungsleiter Volleyball Hans Böhm (l.) – Foto: Natascha Oßner-Niemczyk

Am Montagabend hat er sich persönlich den „Dingos“ und damit der Mannschaft sowie den Vereinsverantwortlichen vorgestellt: Moamer Seta, der neue Trainer der „Dingos“ in der kommenden Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga Pro der Damen und damit Nachfolger von Andreas Urmann, der zukünftig als sportlicher Leiter für die Zweitliga-Mannschaft fungieren wird.

Der 42-jährige Seta, fast überall mit seinem Spitznamen „Seti“ bekannt und beliebt, hat sein gesamtes Leben dem Volleyballsport untergeordnet. Der ausgebildete Englisch- und Sportlehrer blickt auf eine lange Spielerkarriere in der österreichischen Bundesliga und auf der dortigen Beach-Tour zurück. Außerdem war Seta bereits seit 2010 als Trainer sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich in den beiden österreichischen Top-Ligen aktiv. Jetzt freut sich der Oberösterreicher mit bosnischen Wurzeln und sympathisch-österreichischem Schmäh darauf, den TV Dingolfing nach zwei Meisterschaften in der 2. Liga Süd und dem ebenfalls überraschenden Vizemeister-Titel in der neuen, deutschlandweiten 2. Liga Pro bei den Damen trainieren zu dürfen.

„Der erste Eindruck am Montagabend war sehr gut, auch mit guter Stimmung gepaart und voll motivierend für die kommende Saison“, so der derzeitige Pädagoge bei der Red Bull Akademie in Salzburg, in der er für die jungen Fußball- und Eishockeyspieler zuständig ist.

In Bayern wurde „Seti“ bekannt, als er von 2021 bis 2022 Landestrainer beim Bayerischen Volleyball Verband war, dort für den männlichen Bereich zuständig, aber allerorts bekannt in den bayerischen Volleyball-Gefilden, leitet er doch bis heute die Trainerausbildung inklusive die dazu gehörigen Lehrgänge. „Ich glaube und hoffe auch, dass wir in Dingolfing weiterhin eine erfolgreiche Zeit haben, denn das Umfeld hier in Dingolfing ist neben der familiären Atmosphäre auch schon nahezu überragend mit Halle und Umfeld“, sagt der neue TVD-Trainer, der am Montagabend neben dem Kern der Mannschaft auch zwei Neuzugänge nicht nur telefonisch, sondern auch persönlich kennenlernen konnte (die Neuzugänge werden später vorgestellt) – nun ist es wichtig bei den „Dingos“, dass die sportliche Leitung neben Andreas Urmann mit dem neuen Trainer Moamer Seta geregelt ist.

Neben den meisten Spielerinnen der Mannschaft für die nächste Saison, die am 28. September beginnt, begrüßten auch die beiden Vereinsverantwortlichen, 1. Vorstand Toni Kiebler und Volleyball-Abteilungsleiter Hans Böhm, den neuen Trainer, der sein Team am 13. August zum ersten Training in der Saisonvorbereitung bittet.

− ki