Basketball

Knights für Derby gerüstet – Wacker bezwingt Schwandorf mit 83:61 und freut sich auf Neuötting

23.11.2022 | Stand 23.11.2022, 5:00 Uhr

Den dritten Saisonsieg in der Bayernliga feierten Luis Berisha (am Ball) und seine Wacker-Kollegen – und der fiel mit 83:61 deutlich aus. −F.: Zucker

Einen deutlichen 83:61-Sieg gegen den TSV Schwandorf feierten die Basketballer des SV Wacker Burghausen. Damit überholten sie den bis dato punktgleichen Rivalen in der Tabelle und kletterten auf den 5. Platz der Bayernliga Südost.

Die Knights begannen äußerst konzentriert und ließen den Gast nicht ins Spiel kommen. Auch wenn die Offensive noch etwas wackelig agierte, endete das erste Viertel mit einem 16:10 für die Burghauser. Im zweiten Durchgang fielen dann auch die Würfe von außen. Die Schwandorfer um Alwin-Edmund Prainer (26 Punkte/davon 1 Dreier) machten sich allerdings auch selbst das Leben schwer, indem sie nun viele Entscheidungen der Schiedsrichter kommentierten, was in zwei technische Fouls mündete. Die Mannen von SVW-Trainer Enes Tadzic ließen sich in dieser Phase aber nicht aus dem Konzept bringen und versenkten allein zwischen der 15. und 20. Minute fünf Drei-Punkte-Würfe. Die deutliche 50:30-Führung zur Halbzeit war die logische Konsequenz. Damit war das Spiel so gut wie entschieden.

Nach der Pause ging es munter hin und her. Der TSV konnte mit vielen verwandelten Freiwürfen den Rückstand im erträglichen Rahmen halten: 49:66. Im Schlussviertel war dann Schaulaufen der Wackerianer angesagt: Goran Simic brachte die Oberpfälzer mit seiner Sicherheit von der Dreierlinie zum Verzweifeln. Tarik Coralic war es vorbehalten, mit einem krachenden Dunking für den Höhepunkt der Partie zu sorgen. Mit dem dritten Erfolg dieser Spielzeit, der äußerst verdient war, gehen die Tadzic-Schützlinge in eine kurze Pause. Am Samstag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr wartet dann mit dem Derby beim aktuell Rangachten TSV Neuötting einer der Saisonhöhepunkte.

− red