Zahlreiche Topplatzierungen in Karlsruhe
Starke Darbietungen auf süddeutscher Ebene: Neuburger Nixen unterstreichen ihre große Klasse

01.06.2024 | Stand 01.06.2024, 2:54 Uhr |

Stellten ein weiteres Mal ihr großes Können unter Beweis: Die Synchronschwimmerinnen des TSV Neuburg wussten auch bei den Süddeutschen Meisterschaften zu gefallen. Foto: S. Schlamp-Bauer

Drei Wochen nach den Bayerischen Meisterschaften in Augsburg stand schon der nächste Wettkampf der Neuburger Nixen auf dem Synchrokalender. Diesmal ging es für 15 Schwimmerinnen der Altersklasse C und B zu den Süddeutschen Altersklassenmeisterschaften nach Karlsruhe.
In der Altersklasse C gingen zwei Duette sowie die Gruppe an den Start. Beide Duette konnten dann auch eine gute Leistung abrufen. So ergatterten Marie Brylla und Clara Schmalbach, die sich vor Kurzem noch den Bayerischen Vizemeistertitel gesichert hatten, jetzt die Bronzemedaille auf süddeutscher Ebene. Celine Galiew und Lara Montenegro konnten ihre Leistung im Vergleich zu den BayerischenMeisterschaften noch etwas steigern und belegten in Karlsruhe den guten sechsten Platz.
Zusammen mit Marlene Speth, Eleni Ivic, Evelyn Galiew, Panna Fazekas, Isabella Hauck und Sophie Jocher zeigten sie auch mit ihrer Gruppenkür eine sehr zufriedenstellende Leistung: Mit der harmonischen Darbietung schafften es die Donaunixen, vollauf zu überzeugen und präsentierten sich souverän. Prompt mussten sie sich diesmal nur der SG SW München geschlagen geben und wurden Süddeutscher Vizemeister 2024.
In der Altersklasse B schwammen Klara Robert und Franziska Baryshnikova zusammen im Duettwettkampf – ebenso wie Mia Riehl und Evelyn Lieder. Bereits in der technischen Kür konnten beide Neuburger Paarungen ihr Können zeigen und nahmen die Plätze eins beziehungsweise drei ein. In der freien Kür gingen beide Duette dementsprechend motiviert an den Start, hatte man doch die Hoffnung, gleich zwei Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Robert und Baryshnikova verteidigten dann tatsächlich souverän den ersten Platz aus der Technischen Kür und holten den Titel. Aber auch Riehl und Lieder sorgen für Furore: Sie schafften nach ihrer Kürdarbietung sogar noch eine Steigerung und eroberten sich vor den Schwimmerinnen aus Augsburg den zweiten Rang.
Die Gruppe der Nixen vervollständigte Maya Stanek. In jener Konkurrenz lagen die Neuburgerinnen nach dem technischen Programm auf dem zweiten Rang – um dann, in der freien Kür, eine Kürdarbietung ohne Abzüge zu zeigen. Der verdiente Lohn hierfür war der Sprung ganz oben aufs Treppchen. Oder, ein bisschen anders ausgedrückt: Nach dem Gewinn von Bronze bei den Bayerischen Meisterschaften sind die Neuburger Nixen nun Süddeutsche Meisterinnen 2024 in der Altersklasse B.

Melanie Eubel