Zur Förderung des regionalen Radsports
Altmühltalcup feiert Premiere: TSV Greding trägt am Samstag erstes von vier Bergzeitfahren aus

12.05.2023 | Stand 25.10.2023, 12:36 Uhr |
Josef Vogel

In Zusammenarbeit des TSV Greding, RS Kipfenberg, SV Marienstein und TSV Gaimersheim wurde zur Stärkung und Belebung des Radsports in der Region der Altmühltalcup – bestehend aus vier Bergzeitfahren – ins Leben gerufen. Alle Altersklassen, insbesondere der Nachwuchs und die Hobbysportler, sollen angesprochen werden. Zusammen mit den Spezialisten beginnt das erste Einzelzeitfahren an diesem Samstag in Hausen bei Greding um 16.30 Uhr.

Nach dem Aus des beliebten Altmühltaler Straßenpreises nach 2019 gibt es kaum noch Radrennen in der Region. Kleinere Vereine können die hohen Auflagen und die damit verbundenen Kosten nicht bewältigen. Der Altmühltalcup − nach dem Vorbild des früheren Rad-Regions-Cup – soll nun den Radsport wieder aufleben lassen. Gerade nach den beiden Corona-Jahren besteht dringend Handlungsbedarf, wie sich 2022 bei den verbliebenen Bergzeitfahren in Walting und Kipfenberg zeigte.

Das Projekt Altmühltalcup 2023 versucht, auf möglichst wenig befahrenen Nebenstrecken im Naturpark Altmühltal den Organisationsaufwand gering zu halten, so dass die kooperierenden Vereine die trotzdem notwendigen Auflagen der Gemeinden und Landratsämter erfüllen können. Die Strecken müssen nicht zwangsläufig für den Verkehr gesperrt werden, da die Teilnehmer in Abständen unter Berücksichtigung des Rechtsfahrgebotes im Modus „Einzelzeitfahren“ gewertet werden.

Das erste Bergzeitfahren richtet am Samstag der TSV Greding aus. Über zwei Kilometer mit 120 Höhenmetern und einer Steigung bis zu 15 Prozent geht es vom Gredinger Gemeindeteil Hausen Richtung Kraftsbuch. Eine Einschreibung ist ab 15.45 Uhr möglich, um 16.15 Uhr folgt die Rennbesprechung, ehe ab 16.30 im Minutenabstand gestartet wird. Die TSV-Verantwortlichen um Manuel Birnbach empfehlen den Teilnehmern, in der Industriestraße in Greding zu parken und sich über den Gretel-Radweg am Gemeinschaftshaus in Hausen einzufinden.

Nach dem Auftakt in Hausen sind folgende weitere Bergzeitfahren geplant: Mittwoch, 28. Juni, von Walting nach Rapperszell (Ausrichter TSV Gaimersheim), Samstag, 22. Juli von Obereichstätt nach Schernfeld (Ausrichter SV Marienstein) sowie Samstag, 5. August, von Kipfenberg zum Mittelpunkt Bayerns (Ausrichter RS Kipfenberg).

Die Gesamtwertung erfolgt in Kipfenberg. Insgesamt werden drei Rennen gewertet, bei vier Rennen wird das schlechteste Ergebnis gestrichen. Aber auch der Start an nur einem oder zwei Rennen ist möglich. Für alle Teilnehmer (U13, U15, U17, U19, Damen, Herren, Elite, Senioren 2/3/4) besteht Helmpflicht. Weitere Informationen unter: www.radsport-gaimersheim.de/altmuhltalcup.

voj