Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Not macht erfinderisch | 26.03.2020 | 06:00 Uhr

Rampe im Garten, Rad statt Motocross: So trainieren regionale Sportler in Corona-Zeiten

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 20 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Zwoa Brettln und a gführige Rampn: Skicrosserin Laura Häusl macht im Garten Start-Training.

Zwoa Brettln und a gführige Rampn: Skicrosserin Laura Häusl macht im Garten Start-Training.

Zwoa Brettln und a gführige Rampn: Skicrosserin Laura Häusl macht im Garten Start-Training.


Der Sportbetrieb ruht in der Corona-Krise, aber dauernd auf der Couch liegen ist ja auch keine Alternative. Deshalb fragt die Sportredaktion der Passauer Neuen Presse Sportler und Freunde der Bewegung, wie sie sich zu Hause fithalten. Die ersten Zuschriften zeugen von Findigkeit und Zähigkeit beim Training in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen:

Papa, der Rampenbauer: "Ich bin im Deutschen Ski-Verband bei den Skicrossern. Da die Skisaison schon frühzeitig beendet wurde, hat mir mein Papa in unserem Garten einen Skicrosstart gebaut. Somit habe ich die Möglichkeit zu jeder Tageszeit zu trainieren. Stay strong & think positive!" (Laura Häusl (18), Bayerisch Gmain)

Über den Hügeln der Donau-Wald-Region: Läufer Konrad Kufner auf dem Büchelstein.

Über den Hügeln der Donau-Wald-Region: Läufer Konrad Kufner auf dem Büchelstein.

Über den Hügeln der Donau-Wald-Region: Läufer Konrad Kufner auf dem Büchelstein.


Rad statt Motocross: "Motocross fahren geht im Winter in Deutschland leider nicht, deswegen trainieren wir unter normalen Umständen an so manchen Wochenenden in Nord-Italien. Mit den Jahren habe ich dort sehr viele Freunde gewonnen, an die wir in dieser schweren Zeit oft denken. Zum Glück dürfen wir noch alleine Sport an der frischen Luft betreiben, so gehe ich zum Beispiel Laufen oder fahre mit meinem Rennrad." (Jürgen Loher, Osterhofen)

Homeruns: "Ich kann alles von zu Hause weg laufen. Egal ob eine 10-Kilometer-Strecke oder an manchen Tagen auch 50 km. Diese Läufe nenne ich dann ,Homerun’, meistens geht es auf einen Berg. Ich trainiere eigentlich meistens ohnehin alleine im schwierigen Gelände. Auch vor Corona habe ich selten Menschen getroffen. Manchmal hat mich ein guter Freund begleitet, gemeinsam ist das doch einfacher. Die Skipiste am Brotjacklriegel, der Büchelstein mit der Drachenflugrampe sind tolle Ziele. Ich will im Sommer die deutsche Meisterschaft im Utra-Trail über 100 Kilometer und 5000 Höhenmeter laufen. Oder auch nicht. Alles nicht so wichtig im Moment; Hauptsache man bekommt den Kopf frei. Ich liebe meinen Heimatort, die Natur und die Nähe zum Ilztal. Ich denke, nach der Krise wissen wir vieles mehr zu schätzen." (Konrad Kufner, Ruderting)

In Gedanken bei den italienischen Motocross-Freunden: Jürgen Loher.

In Gedanken bei den italienischen Motocross-Freunden: Jürgen Loher.

In Gedanken bei den italienischen Motocross-Freunden: Jürgen Loher.


Wie trainieren Sie zu Hause? Schreiben Sie uns und fügen Sie Fotos an: sport@pnp.de.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Auch in der Quarantäne am Ball: Lukas Mühl.

Jammern ist nicht Lukas Mühls Sache: "Es ist nicht einfach, aber das betrifft die gesamte...



Stadionatmosphäre für Zuhause: Im Rahmen der Crowdfunding-Aktion des Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen gibt es als Dankeschöns schon bald 60 blaue Sitze aus der Wacker-Arena. −Foto: Butzhammer

Die finanzielle Unterstützung der Anhänger ist ungebrochen: Genau eine Woche...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Als Zweitliga-Stürmer etabliert: Sebastian Busch im Trikot der Tigers Bayreuth. Jetzt kehrt das Landshuter Eigengewächs heim. −Foto: Imago Images

Der EV Landshut vermeldet seine erste Neuverpflichtung für die DEL2-Saison 2020/21 – und...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver