Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Basketball | 04.12.2019 | 06:20 Uhr

Wichtiger Sieg bei Hellenen II – Wacker schafft in München ein glanzloses 76:68

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 34
  • Pfeil
  • Pfeil




14 Punkte steuerte Ricardo Thoß zum vierten Saisonsieg der Wacker-Knights in der Bayernliga Süd bei. −Foto: Zucker/Archiv

14 Punkte steuerte Ricardo Thoß zum vierten Saisonsieg der Wacker-Knights in der Bayernliga Süd bei. −Foto: Zucker/Archiv

14 Punkte steuerte Ricardo Thoß zum vierten Saisonsieg der Wacker-Knights in der Bayernliga Süd bei. −Foto: Zucker/Archiv


Im vorletzten Spiel vor der Winterpause haben die Basketballer des SV Wacker Burghausen in der Bayernliga Süd einen äußerst wichtigen, wenngleich nicht gerade überzeugenden 76:68-Sieg beim Tabellenvorletzten BC Hellenen MünchenII eingefahren. Doch danach, wie der vierte Erfolg dieser Saison zustande gekommen ist, fragt schon bald niemand mehr. Hauptsache, die Knights konnten sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren.
Im Gegensatz zum jüngsten 100:77 gegen HSB Landsberg war gegen die Hellenen die Offensive das Hauptproblem: Nur 13 magere Pünktchen im ersten Viertel standen den 17 des Gastgebers gegenüber. Der zweite Abschnitt war dann geprägt von einer deutlich höheren Trefferquote auf beiden Seiten – die Rivalen erzielten jeweils 23 Punkte und beim Stand von 40:36 für die Münchner wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause ging es im gleichen Rhythmus weiter: Beide Mannschaften schafften jeweils acht Körbe im dritten Viertel. Da die Burghauser allerdings fünf davon als Dreier abschlossen und die Regionalliga-Reserve nur einen, ging es ausgeglichen mit 57:57 in den letzten Durchgang. Hier erhöhten beide Seiten die Härte unter den Körben. Dies führte zu einer Vielzahl an Freiwürfen, die die Mannen um Bojan Djurica deutlich besser verwerteten. Das letzte Aufbäumen der Hellenen, ein Dreier zum 67:70, beantwortete Stefan Djurasinovic postwendend mit einem Dreier – und der Sieg der Burghauser war in trockenen Tüchern. − red

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 4.12. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Zwei deutsche Trainer im Nachbarland: Holger Stemplinger (r.) und Thomas Stockinger. −Foto: Lakota/Sigl

Glück und Pech – im Sport liegen sie manchmal ganz nahe beisammen. In Oberösterreich sind es...



Vor dem Spiel hatten zahlreiche Löwen-Fans ihr Team am Grünwalderstadion empfangen. −Foto: dpa

Endspiel für 1860, Mini-Chance für den FC Bayern II: Nach dem 2:2 am Sonntag im Münchner...



Gewohnt lautstark: Sascha Mölders. −Foto: imago images

Sascha Mölders war stinksauer. Nach dem 2:2 (1:1) seiner Münchner "Löwen" im Derby gegen den FC...



Thomas Schaaf. −Foto: dpa

In der größten Not hat Werder Bremen den Weg zurück in die Zukunft eingeschlagen: Einen Spieltag vor...





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver