Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball  |  11.02.2019  |  06:00 Uhr

Jetzt beginnt der Abstiegskampf – Burghausen kassiert im Derby gegen Eggenfelden 22:24-Heimniederlage

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 32 / 76
  • Pfeil
  • Pfeil




Die siebte Niederlage dieser Saison kassierten Philipp Rieger (Mitte) und seine Burghauser im Heimderby gegen Eggenfelden. −Foto: Zucker

Die siebte Niederlage dieser Saison kassierten Philipp Rieger (Mitte) und seine Burghauser im Heimderby gegen Eggenfelden. −Foto: Zucker

Die siebte Niederlage dieser Saison kassierten Philipp Rieger (Mitte) und seine Burghauser im Heimderby gegen Eggenfelden. −Foto: Zucker


Eine schmerzhafte 22:24-Heimniederlage im Derby der Bezirksoberliga Altbayern gegen den TV Eggenfelden kassierten die Handballer des SV Wacker Burghausen am Samstagabend und befinden sich damit mitten im Abstiegskampf

In der ersten Hälfte lieferten sich die beiden Rivalen ein äußerst ausgeglichenes Spiel, keine Seite konnte sich einen Vorteil erarbeiten. Die Mannschaft von SVW-Spielertrainer Rainer Biedersberger und seinem "Co" Helmut Aigner kontrollierte zwar zunächst den Gegner, allerdings verhinderten viele Fehlwürfe und individuelle Fehler eine deutliche Führung. Aber auch die Rottaler hatten gegen die Burghauser Defensive vor dem sehr gut agierenden Torhüter Kilian Freilinger große Probleme, sich gute Torchancen zu erspielen. Somit endete die erste Halbzeit mit einem 10:10.

Nach Wiederbeginn änderte sich zunächst wenig. Ab der 42. Minute verschafften sich die Eggenfeldener aber einen spielentscheidenden Vorteil. Grobe Schnitzer in der Abwehr und eine katastrophale Verwertung von gut herausgespielten Möglichkeiten bei den Einheimischen nutzten die Niederbayern zu einer 17:15-Führung. Die Truppe aus der Herzogstadt fand nun nicht mehr zurück in die Spur, während der hochkonzentriert agierende TVE weiter die Mankos des Widersachers bestrafte. Wacker kämpfte sich in der 48. Minute durch ein Tor von Außenspieler Dennis Rieger zwar nochmal auf 18:19 heran, aber in der Folge wurde ein möglicher Vorsprung kläglich verspielt. Eggenfelden nahm die zahlreichen Gastgeschenke weiter dankbar an und sorgte in der 56. Minute mit dem 23:19 schließlich für die Vorentscheidung.

Die Burghauser handelten sich damit eine Kabinenpredigt von Coach Biedersberger ein. Nach der siebten Schlappe der Saison müssen sie ihre Leistung gehörig hinterfragen. Mit nunmehr 13:15 Punkten ist der SVW auf den 6. Tabellenplatz zurückgefallen und hat nur noch einen Zähler Vorsprung auf Eggenfelden (12:14), das ein Spiel weniger absolviert hat und weiter Achter ist. Diese Position kann durchaus den Abstieg bedeuten, sollten aus der Landesliga mehrere Teams aus dem Bezirk nach unten müssen. − lan

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 11.2. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ab Sommer Abteilungsleiter: Christian Weber (40.). −Foto: M. Duschl

Auf der Suche nach einem neuen Fußball-Abteilungsleiter ist Kreisligist SV Grainet fündig geworden:...



Ein Duo, das sich versteht: die FCV-Trainer Udo Tolksdorf (l.) und Chris Brückl. −Foto: Mike Sigl

Dem FC Vilshofen steht ein ereignisreiches Jahr ins Haus: Ende Mai feiert der Traditionsverein sein...



Kämpfen und Selbstvertrauen tanken wollen Josh Brittain und der DSC im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren. −Foto: Roland Rappel

Zwei Wochen trennen den Deggendorfer SC noch von dem Ende der Hauptrunde der ersten DEL2-Saison und...



Beruf geht vor: Maxi Bauer hat seinen Vertrag in Buchbach aufgelöst. −Fotos: Buchholz

Noch ruht in der Fußball-Regionalliga Bayern der Ball, doch beim TSV Buchbach gibt es bereits...



Abwehrspieler Lukas Aigner (r.) erzielte das "goldene Tor" gegen Kirchanschöring. −Foto: Butzhammer

Generalprobe gelungen für die Frühjahrsrunde der Regionalliga Bayern: Der SV Wacker Burghausen hat...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Angezählt: Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

Beim VfB Stuttgart wurde nach dem 0:3 in Düsseldorf über Trainer Markus Weinzierl diskutiert...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver