Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Möglichst wenige Terminkollisionen | 10.05.2022 | 09:17 Uhr

Saisonstart schon Anfang November! Skisprung-Weltcup weicht Fußball-WM aus – Rückkehr in die USA

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Für die deutschen Herren um Markus Eisenbichler startet die Saison bereits im Januar. −Foto: dpa

Für die deutschen Herren um Markus Eisenbichler startet die Saison bereits im Januar. −Foto: dpa

Für die deutschen Herren um Markus Eisenbichler startet die Saison bereits im Januar. −Foto: dpa


Der Skisprung-Weltcup weicht im kommenden Winter der Fußball-WM aus.

Um möglichst wenige Terminkollision mit den Spielen des Winter-Turniers (21. November bis 18. Dezember) in Katar eingehen zu müssen, wird der Weltcup im polnischen Wisla von Anfang Dezember auf 5. und 6. November vorverlegt. Dies gab der Ski-Weltverband Fis nach einer digitalen Konferenz eines entsprechenden Entscheidungskomitees bekannt.

"Wir mussten auf die Fußball-WM reagieren. Das ist der Grund, warum wir die Saison so früh starten", sagte Rennleiter Sandro Pertile. Die zwei Einzelspringen in Polen sollen wegen des frühen Zeitpunkts in einer Art Hybrid-Version auf Eisspur und Matten ausgetragen werden.

Ganz vermeiden ließen sich Terminüberschneidungen mit der WM aber nicht. Das Wochenende in Ruka (26. und 27. November) kollidiert mit der Vorrunde, das Wochenende in Titisee-Neustadt (10. und 11. Dezember) mit den Viertelfinals und die Tournee-Generalprobe in Engelberg (17. und 18. Dezember) mit dem WM-Finale. Im Februar ist zudem eine Rückkehr in die USA, wo in Iron Mountain gesprungen werden soll, geplant. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...





18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver