Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trotz aller Widrigkeiten  |  20.03.2022  |  13:10 Uhr

Welch ein Coup: Raben siegen in Münster – und wollen Playoff-Platz jetzt behalten

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




So wird das gemacht: Zum Ende der Hauptrunde kommen die Roten Raben ins Fliegen. −Foto: Gerleigner

So wird das gemacht: Zum Ende der Hauptrunde kommen die Roten Raben ins Fliegen. −Foto: Gerleigner

So wird das gemacht: Zum Ende der Hauptrunde kommen die Roten Raben ins Fliegen. −Foto: Gerleigner


Welch ein Big Point für die Roten Raben: Mit einem 3:1 (25:27, 26:24, 25:17, 25:16)-Auswärtserfolg am Freitagabend beim USC Münster haben die Vilsbiburger Bundesliga-Volleyballerinnen den Konkurrenten in der Tabelle überholt und stehen nun auf dem ersehnten Playoff-Platz.

Damit vergoldete die Mannschaft von Cheftrainer Florian Völker den Punktgewinn gegen den SSC Schwerin nur 48 Stunden vorher. Nach dem kräftezehrenden Match gegen die Mecklenburgerinnen, über 600 km langer Busfahrt nach Münster und einem positiven Corona-Test von Dayana Segovia zeigten die Räbinnen am Berg Fidel eine beeindruckende Leistung und ließen sich auch vom unglücklichen Verlust des ersten Satzes nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende war es eine Demonstration der Stärke. Den Playoff-Platz wollen die Roten Raben in den verbleibenden drei Partien nun mit Macht verteidigen. "Wir haben diese schwierige Woche mit sieben Punkten gegen Straubing, Schwerin und Münster wirklich gut gemeistert", sagte Coach Völker und machte klar: "Jetzt wollen wir nachlegen und auch in den restlichen drei Partien noch möglichst gut punkten." Am Mittwoch sind die Raben zu Gast in Aachen, zum Abschluss der Hauptrunde stehen dann noch die beiden Heimspiele gegen Neuwied (Samstag, 26.3.) und Erfurt (Dienstag, 29.3.) auf dem Programm. − pnp












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver