Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vorzeitiges Saisonende  |  24.02.2022  |  13:14 Uhr

Trotz Platz 2 in der Landesliga: Waldkirchner Volleyballer stellen Spielbetrieb teilweise ein

von Jutta Poth

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Gegen eine Fortsetzung der Saison haben sich die Landesliga-Volleyballerinnen des TSV Waldkirchen entschieden. Trainer Josef Appel (rechts) mit (vorne von links) Alina Medvedev, Maria Hirz, Michèle Danzer, Chrstiane Rosenberger, (hinten von links) Eva Degenhart, Natalie Freund, Lilia Eder, Patricia Eisner und Bettina Pflieger wollen aber vorerst weiter trainieren und dürfen im Herbst auch weiter Landesliga spielen. −Foto: Sven Kaiser

Gegen eine Fortsetzung der Saison haben sich die Landesliga-Volleyballerinnen des TSV Waldkirchen entschieden. Trainer Josef Appel (rechts) mit (vorne von links) Alina Medvedev, Maria Hirz, Michèle Danzer, Chrstiane Rosenberger, (hinten von links) Eva Degenhart, Natalie Freund, Lilia Eder, Patricia Eisner und Bettina Pflieger wollen aber vorerst weiter trainieren und dürfen im Herbst auch weiter Landesliga spielen. −Foto: Sven Kaiser

Gegen eine Fortsetzung der Saison haben sich die Landesliga-Volleyballerinnen des TSV Waldkirchen entschieden. Trainer Josef Appel (rechts) mit (vorne von links) Alina Medvedev, Maria Hirz, Michèle Danzer, Chrstiane Rosenberger, (hinten von links) Eva Degenhart, Natalie Freund, Lilia Eder, Patricia Eisner und Bettina Pflieger wollen aber vorerst weiter trainieren und dürfen im Herbst auch weiter Landesliga spielen. −Foto: Sven Kaiser


Kein Risiko: Die Volleyballer des TSV Waldkirchen haben sich dazu entschlossen, mehrere Mannschaften mit sofortiger Wirkung aus dem laufenden Spielbetrieb zu nehmen, wie Abteilungsleiter Christian Kriegl auf Anfrage berichtete.

Als Grund nennt er die "unberechenbare Entwicklung" um die Corona-Pandemie in den ersten Monaten dieses Jahres. Nach mehreren Spielabsagen hat der TSV auch die Landesliga-Damen abgemeldet, die auf Platz 2 der Tabelle platziert waren. Absteigen muss das Team von Trainer Josef Appel aber nicht, weil der Bayerische Volleyball-Verband (BVV) es seinen Vereinen, wie mehrfach berichtet, freigestellt, Mannschaften ohne negative Folgen aus dem Spielbetrieb zu nehmen. Neben den Damen I werden auch die U12- bis U15-Mannschaften in dieser Saison nicht mehr aufschlagen.

"Der Spielbetrieb war unter den aktuellen sowie drohenden Bedingungen nicht aufrechtzuerhalten", sagt Kriegl und ergänzt: "Volleyball ist ein Familiensport. Zu den Zuschauern in unseren Sporthallen gehören jüngere Geschwister und Eltern, ebenso Großeltern. Uns lag viel daran, das Risiko für Übertragungen des Erregers zu minimieren und niemanden zu gefährden, der möglicherweise besonders anfällig für die Erkrankung sein könnte."

Bei den Damen I waren in den vergangenen Wochen schon mehrfach Spieltage kurzfristig abgesagt worden. Darum hätten sie bis Ende Mai noch zehn Spieltage bestreiten müssen. Ein straffes Programm, das überwiegend mit langen Auswärtsfahren nach München einher gegangen wäre. Darum entschieden sich Appel und seine Spielerinnen gegen eine Fortsetzung der Runde. Sie werden die kommenden Wochen und Monate für die Vorbereitung auf die Landesliga-Saison 22/23 nutzen.

Damen II (1. Bezirksklasse Nordost) und Damen III (2. Kreisliga NO) dagegen bleiben im Spielbetrieb und rechnen sich Chancen auf den Aufstieg aus. Sie haben deutlich kürzere Fahrstrecken und ein überschaubares Restprogramm.

Die SG Bayerwald Volleys III, die ausschließlich aus Routiniers besteht, wurde bereits Mitte Januar aus der Bezirksliga zurückgezogen. Die SG Bayerwald Volleys I (Bayernliga) und II (Bezirksliga) bleiben dagegen im regulären Spielbetrieb. − redMehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 25. Februar, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder bei PNP Plus.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver