Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Große Chance für den Pockinger Buam  |  18.09.2021  |  06:00 Uhr

"Der Gürtel schaut gut aus": Roman Gorst kämpft heute in Sheffield um einen EM-Titel

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Zeit für die Musterung: Roman Gorst (rechts) und IBF-Champion Kash Ali gestern beim offiziellen Wiegen. Heute geht es zwischen den beiden um den EM-Titel im Schwergewicht. −Foto: hbp

Zeit für die Musterung: Roman Gorst (rechts) und IBF-Champion Kash Ali gestern beim offiziellen Wiegen. Heute geht es zwischen den beiden um den EM-Titel im Schwergewicht. −Foto: hbp

Zeit für die Musterung: Roman Gorst (rechts) und IBF-Champion Kash Ali gestern beim offiziellen Wiegen. Heute geht es zwischen den beiden um den EM-Titel im Schwergewicht. −Foto: hbp


Es ist seine bislang größte Chance als Boxer, seit er vor drei Jahren ins Profilager gewechselt ist: Roman Gorst (32), der "Pockinger Bua", steht heute in Sheffield im Kampf um die Schwergewichts-Europameisterschaft nach Version der International Boxing Federation (IBF) dem Titelverteidiger Kash Ali (29) gegenüber.

"Die Motivation könnte nicht größer sein", sagte der ehemalige deutsche Meister gestern Nachmittag nach dem offiziellen Wiegetermin, bei dem er seinem zwölf Zentimeter größeren und acht Kilo schwereren Gegner erstmals gegenüberstand. Aus der Ruhe hat er sich dabei nicht bringen lassen. Körperliche Unterlegenheit schreckt Gorst nicht. "Ich schlage lieber nach oben", hatte er bereits vor dem Kampf um die deutsche Meisterschaft gegen Supertalent Peter Kadiru gesagt. Der Kampf war allerdings nach Punkten verloren gegangen – als bislang einziger seiner bislang acht Profikämpfe.

In seinem neunten Kampf als Profi bietet sich dem Koch aus dem Passauer Land nun erstmals die Chance auf einen internationalen Titel. "Der Gürtel schaut gut aus", sagte Gorst nach der ersten Inaugenscheinnahme in der Ponds Forge Arena in Sheffield. Er ist da, wo er immer hinwollte. Er ist Herausforderer in einem Hauptkampf, gegen 22 Uhr soll die Übertragung im englischen Streamingdienst Fightzone starten. "Location gut, Motivation gut", befand Gorst. Kampf gut, Ergebnis gut, ist das Ziel. − mjf












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver