Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Stocksport  |  16.09.2021  |  14:41 Uhr

Der SC Herzogsreut jubelt über Silber: Lukas Weigerstorfer schießt sich bei der "Deutschen" aufs Siegerpodest

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 26
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit vier konstant starken Durchgängen schoss sich Lukas Weigerstorfer auf Platz 2 des Klassements. 527 Punkte sammelte der Herzogsreuter insgesamt, 20 fehlten zu Gold. −Fotos: Albert Kamhuber

Mit vier konstant starken Durchgängen schoss sich Lukas Weigerstorfer auf Platz 2 des Klassements. 527 Punkte sammelte der Herzogsreuter insgesamt, 20 fehlten zu Gold. −Fotos: Albert Kamhuber

Mit vier konstant starken Durchgängen schoss sich Lukas Weigerstorfer auf Platz 2 des Klassements. 527 Punkte sammelte der Herzogsreuter insgesamt, 20 fehlten zu Gold. −Fotos: Albert Kamhuber


Um ein schönes Kapitel reicher geworden ist am Sonntag die Vereinsgeschichte des SC Herzogsreut. Erstmals hatten sich mit den Geschwistern Laura (15) und Lukas Weigerstorfer (16) Nachwuchsstockschützen des Sportclubs für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Und die Herzogsreuter kehrten mit einer Medaille aus dem schwäbischen Kühbach zurück: Lukas gewann in seiner Altersklasse (U16) Silber. Genauso stolz ist Ferdinand Moritz (64), der die Stocksporttalente des SCH seit fünf Jahren trainiert, auf Enkelin Laura, die in ihrer Klasse starke Siebte wurde.

Mit einem dritten bzw. vierten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft hatten sich Lukas und Laura Weigerstorfer für den Bundesentscheid qualifiziert. Der Opa ahnte, dass beim nationalen Wettbewerb eine Überraschung möglich ist: "Wir haben keinen Druck gemacht, aber aus den Trainingsleistungen habe ich gewusst, dass sie in der Mitte des Klassements landen können", berichtet Ferdinand Moritz und verweist auf die Eigenheiten des Zielschießens: "Viel wird im Kopf entschieden."

Selbstkritische Töne des Opas und Trainers

Dass es für Laura bei den Juniorinnen U16 nicht ganz so gut klappte, nimmt ihr Großvater mit auf seine Kappe: "Vielleicht hätte ich eine strengere Platte aufziehen müssen. Laura hatte Probleme mit der Bahn, die um vier Meter schneller ist als unsere; die acht Minuten zum Einschießen haben wir voll gebraucht, das war ein kleiner Rückschlag", erzählt Moritz. Dennoch verkaufte sich die Herzogsreuterin teuer, landete am Ende – wie vorhergesagt – im Mittelfeld der Rangliste. Glänzend lief es dagegen von Beginn an für Lukas Weigerstorfer, der dem konstant stark schießenden Stefan Gießer (EC Penzing) auf den Fersen blieb. Er spielte vier gute Durchgänge, erzielte mit 145 Punkte sogar das beste Einzelrundenergebnis aller Teilnehmer der U16-Junioren. Zur Goldmedaille fehlten dem Herzogsreuter in der Endabrechnung lediglich 20 Punkte, aber die Freude über Silber war riesengroß. "Ich sag’s ganz ehrlich: Ich bin überglücklich mit den Ergebnissen, als Trainer und natürlich auch als Opa", betonte Ferdinand Moritz gestern im PNP-Gespräch.

Für ihn und seine Schützlinge geht damit eine sehr erfolgreiche Sommersaison zu Ende. In der Mannschaftswertung wurde der SC bei der Bayerischen Meisterschaft Neunter. Zu den genannten Erfolgen zählt Moritz auch den 15. Platz von Paul Duschl (U14) bei der "Bayerischen". Dass der Stocksport in Herzogsreut eine Zukunft hat, ist Ferdinand Moritz wichtig. Darum trainiert er seit fünf Jahren zwölf Nachwuchsschützen. "Alle sind bisher geblieben, auch wenn wir nicht immer die besten Bedingungen haben mit unserer Freiluftanlage", gesteht Moritz. Umso schöner ist es, wenn es wie am Sonntag gelingt, ein Kapitel Vereinsgeschichte zu schreiben. − mid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Saisontore Nummer 17 und 18: Adam Jabiri. −Foto: Archiv

Bitter, bitter, Burghausen: Der SV Wacker stand am Samstag im Regionalliga-Auswärtsspiel in...



Dieses Trio sorgte für die Entscheidung: Leroy Sane traf zum 1:0, das Jamal Musiala und Thomas Müller vorbereitet hatten. −Foto: dpa

Leroy Sané hat dem FC Bayern eine Woche vor dem Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund die...



Peter Wright. −Foto: dpa

Bei den Players Championship Finals ist es zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung der beiden...



Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Beim Derby Köln gegen Gladbach waren am Samstag 50000 Zuschauer im Stadion. −Foto: dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Rückkehr zu weiteren Geisterspielen im Fußball...





Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver