Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





In Hallen gilt aber Maskenpflicht  |  31.08.2021  |  13:21 Uhr

Regierung lenkt ein: Sportvereine dürfen wieder 5000 Zuschauer ohne Abstandsregeln zulassen

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




Gab große Öffnungsschritte bekannt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. −Foto: dpa

Gab große Öffnungsschritte bekannt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. −Foto: dpa

Gab große Öffnungsschritte bekannt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. −Foto: dpa


Es ist die ganz große Lockerung, die sich viele Vereine vor dem Start der Hallensaison erhofft hatten: In bayerischen Sportstätten sind ab sofort wieder 5000 Zuschauer ohne Abstand zugelassen. Alle weiteren verfügbaren Plätze dürfen dann zur Hälfte belegt werden. Das gab Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Dienstagmittag nach einer Kabinettssitzung bekannt. Die neuen Regelungen gelten ab diesem Donnerstag.

Damit dürfen etwa die Straubing Tigers, die am 10. September gegen die Adler Mannheim in die DEL-Saison starten, ihr Stadion fast komplett vollmachen (Kapazität rund 5850). Sie dürfen 5000 Plätze besetzen und von den restlichen 850 die Hälfte. Für kleinere Profi-Standorte wie die Volleyball-Bundesligisten Vilsbiburg und Straubing sowie die Eishockey-Oberligisten Deggendorf und Passau bedeuten die Lockerungen: Potenziell volle Stadien zum Saisonstart.

Auflagen gibt es aber trotzdem: Weil Abstandsregeln abgeschafft werden, gilt Maskenpflicht auch am Platz. Fortan reicht aber auch wieder eine einfache OP-Maske. Vereine müssen beim Einlass auf die Einhaltung der 3G-Regel kontrollieren (geimpft, getestet, genesen). "Auch 2G ist theoretisch möglich, aber von der Regierung nicht vorgeschrieben", sagte Söder. Dann dürften nur Geimpfte und Genesene ins Stadion. Diese Entscheidung stehe allerdings den Veranstaltern frei.

Für Outdoor-Veranstaltungen gelten die Regeln analog, allerdings gibt es die 3G-Regel erst aber einer Zuschauerzahl von 1000. − aug












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver