Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Spiele in Tokio  |  22.07.2021  |  08:00 Uhr

13 Milliarden Euro und 20.000 Coronatests pro Tag: Die spannendsten Zahlen zu Olympia

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 33
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: dpa

−Foto: dpa

−Foto: dpa


Die Olympischen Spiele in Tokio sind ein Event der Superlative. Ein Überblick über das milliardenschwere Budget, die riesige Anzahl an Coronatests und weitere spannende Zahlen.

13.000.000.000
13 Milliarden Euro - das offizielle Budget für die Olympischen Spiele in Tokio. Der tatsächliche Aufwand wird aber wohl noch höher ausfallen. Vor zwei Jahren hatte die japanische Rechnungsprüfungskommission zudem festgestellt, dass im offiziellen Haushalt fast neun Milliarden Euro an staatlichen Ausgaben für Olympia nicht berücksichtigt wurden. Die Verschiebung der Sommerspiele um ein Jahr aufgrund der Corona-Pandemie kostete 2,1 Milliarden Euro. Es werden wohl die teuersten Sommerspiele der Geschichte.

20.000
Etwa 20.000 Coronatests sollen laut Schätzung eines Offiziellen auf dem Höhepunkt der Spiele täglich im Olympischen Dorf durchgeführt werden. Ein positiver Coronatest bedeutet für die jeweiligen Athleten das Ende der Spiele sowie eine verpflichtende Quarantäne.

11.000
So viele olympische Athleten werden in Tokio um Medaillen kämpfen. Diese stammen aus mehr als 200 Ländern und Territorien. Außerdem sind etwa 50.000 weitere Personen aus dem Ausland wie Trainer, Betreuer, Offizielle und Journalisten in Tokio im Einsatz. Diese Zahl wurde gegenüber ursprünglichen Prognosen drastisch reduziert.

49
Etwa 49 Prozent der Teilnehmer werden Frauen sein - so viele wie noch nie. In Rio 2016 lag der Frauenanteil noch bei 45 Prozent. Erstmals in der olympischen Geschichte werden außerdem alle olympischen Sportarten in Tokio eine männliche und weibliche Kategorie haben. Außerdem legte das Internationale Olympische Komitee fest, dass in jedem olympischen Aufgebot eines Landes mindestens ein Mann sowie eine Frau dabei sein müssen.

41
Die Austragungsorte der Olympischen Spiele. Insgesamt acht wurden neu gebaut, darunter das Olympiastadion in Tokio mit einer Kapazität von etwas mehr als 68.000 Plätzen. In der Arena, deren Errichtung etwa 1,3 Milliarden Euro kostete, finden unter anderem die Eröffnungszeremonie am Freitag, die Schlussfeier sowie diverse Leichtathletik-Wettbewerbe und Fußballspiele statt. Die meisten Veranstaltungen konzentrieren sich auf zwei Regionen: Die Tokyo Bay Zone in der Nähe des Hafens sowie die Heritage Zone.

33
Die Anzahl an Sportarten, die bei den Olympischen Spielen in Tokio im Programm stehen - darunter vier zum ersten Mal: Surfen, Skateboard, Sportklettern und Karate. Erstmals seit 2008 werden Baseball (Männer) und Softball (Frauen) ihr Comeback feiern. Als Erweiterungen bestehender Disziplinen sind BMX-Freestyle und 3x3-Basketball dazugekommen. 339 Entscheidungen gibt es in Tokio, soviel wie noch nie. Im Vergleich zu Rio vor fünf Jahren sind es 33 Wettbewerbe mehr.

6,21
Nicht weniger als 6,21 Millionen gebrauchter Smartphones wurden in ganz Japan für die Herstellung der etwa 5000 Medaillen gesammelt. Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen werden erstmals zu 100 Prozent aus recycelten Edelmetallen bestehen. Auch andere elektronische Altgeräte und Computerplatinen dienten als Quelle für die Edelmetalle, insgesamt wurden etwa 79.000 Tonnen gesammelt. Aus dieser Menge wurden rund 32 Kilogramm Gold, 3500 Kilogramm Silber und 2200 Kilogramm Bronze gewonnen. Hersteller ist das deutsche Unternehmen ESG Edelmetall-Service. − sid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Müsste schon früh verletzt raus: Stefan Lohberger (l.). Trainer Martin Wimber erkundigte sich sofort bei ihm. −Foto: Mike Sigl

Frust bei der Spvgg Osterhofen: Bis zur 93. Minute haben die Herzogstädter am Freitagabend im...



Eine gute Schule fürs Leben sei die Rolle als Unparteiischer, sagt Roland Schrank. −Foto: Mike Sigl

Wie würdigt man am besten die Leistung, das Engagement und die Ausdauer eines Schiedsrichters...



Anführer und Torjäger in einem: Lukas Riglewski führt heute den SV Heimstetten in Schalding aufs Feld. −Foto: Imago Images

Zeit zum Durchschnaufen hat Stefan Köck nicht. Auch wenn der Realschullehrer gerade in die...





Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Knapp am Finale vorbei: Sprinterin Alexandra Burghardt (r.). −Foto: dpa

Tatjana Pinto und Alexandra Burghardt sind im olympischen Halbfinale über 100 Meter wie erwartet...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver