Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zyprer startet für Rottaler  |  27.05.2021  |  12:00 Uhr

Großer Name, großes Ziel: Was der TC Pfarrkirchen mit Ex-Profi Baghdatis in der Regionalliga vorhat

von Alexander Augustin

Lesenswert (1) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 27
  • Pfeil
  • Pfeil




Für Trainingsstunden schon 2020 in Pfarrkirchen: Marcos Baghdatis – nun greift er auch ins Punktspiel-Geschehen für den TC ein. −Foto: Verein

Für Trainingsstunden schon 2020 in Pfarrkirchen: Marcos Baghdatis – nun greift er auch ins Punktspiel-Geschehen für den TC ein. −Foto: Verein

Für Trainingsstunden schon 2020 in Pfarrkirchen: Marcos Baghdatis – nun greift er auch ins Punktspiel-Geschehen für den TC ein. −Foto: Verein


Der Plan war ja eigentlich ein anderer. Als der TC Pfarrkirchen Anfang vergangenen Jahres Marcos Baghdatis – die ehemalige Nummer acht der Welt – per Facebook-Nachricht verpflichtete, war das nicht nur ein PR-Coup, sondern auch eine Ansage an die Konkurrenz in der Herren-30-Regionalliga. Der Aufstieg in die Bundesliga war das Ziel der Rottaler. Dann kam Corona. Gut ein Jahr später steht der Zypriote nun endlich vor seinem Pflichtspiel-Debüt für den TCP. Und an den Zielen des Vereins hat sich wenig geändert – auch wenn man offiziell etwas tiefer stapelt.

"Wir freuen uns einfach, wieder Tennis spielen zu dürfen", sagt Mannschaftsführer Felix Riedel. Mit einer regulären Saison habe er vor einigen Wochen schon abgeschlossen gehabt, gibt er zu. Rapide sinkende Inzidenzen machen nun aber Hoffnung auf einen halbwegs reibungslosen Saisonverlauf.

Baghdatis, 2006 im Finale der Australian Open, wird dabei mindestens viermal zum Einsatz kommen. Am 19. Juni, zum Saisonauftakt zuhause gegen den CTC Küchwald/Freiberg wird er – natürlich an Nummer eins gesetzt – erstmals aufschlagen. Es sollen Auftritte beim Topspiel auf eigener Anlage gegen den TC Schwaben Augsburg (27. Juni) sowie bei den beiden Auswärtspartien gegen den TC Neutraubling (10. Juli) und die Spvgg Zolling (17. Juli) folgen. Bei "positivem Saisonverlauf", sagt Kapitän Riedel, könnte Baghdatis auch zum Abschluss zuhause gegen den TSV Feldkirchen (31. Juli) – als entscheidender Joker im Kampf um den Aufstieg gewissermaßen.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver