Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vor dem Corona-Gipfel  |  03.03.2021  |  06:00 Uhr

"Stehen in den Startlöchern": Auf diese Sport-Lockerungen hofft die Region

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 40
  • Pfeil
  • Pfeil




Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com


Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin Merkel über die weiteren Schritte in der Corona-Pandemie. Vertreter aus sechs Sportarten schildern in der PNP, was sie sich davon erhoffen und erwarten.

Golf
Viel geändert hat der Lockdown für Golfsportler nicht. Im Winter – gerade in einem derart schneereichen – sind die Plätze ohnehin geschlossen. Unter normalen Bedingungen würden die Anlagen in diesen Tagen ihre Pforten öffnen. So auch der Bella Vista Golfpark in Bad Birnbach. "Wir gehen fest davon aus, dass wir noch im März loslegen können", berichtet Robert Sammereier, der Manager der kommunalen Anlage. Von der Ministerpräsidentenkonferenz erwartet er, dass ein Individualsport wie Golf unter gewissen Voraussetzungen wieder zugelassen wird: "Die Infektionsgefahr auf dem Golfplatz ist minimal. Zumindest für 2er-Flights (Zweier-Gruppen, Anm. d. Red.) wäre eine Öffnung absolut vertretbar. Das Restaurant und die Sozialräume auf dem Gelände werden natürlich noch länger zubleiben müssen." Sammereier nimmt vor allem Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder beim Wort, der sich in den vergangenen Wochen mehrfach optimistisch bezüglich der Wiederaufnahme des Individualsports geäußert hatte.

Tennis
"Eine klare Perspektive, ab wann wir wieder Tennis spielen dürfen", fordert Dr. Christoph Schmid, Vorsitzender des TC Pfarrkirchen. Der Tennisverein aus dem Rottal hatte schon im ersten Lockdown mit einem Offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder für Lockerungen im aus Infektions-Sicht ungefährlichen Individualsport plädiert. Schmid fürchtet vor allem mögliche Auswirkungen des Lockdowns auf den Nachwuchs und das Vereinsleben. Umso wichtiger sei es, einen Weg zurück auf die Sportplätze aufgezeigt zu bekommen. Wie viele Tennisvereine in der Region steht auch der TC Pfarrkirchen nach den ersten warmen Tagen des Jahres in den Startlöchern für die Freiluftsaison – fehlt nur noch das "Go" der Politik.

Leichtathletik
"Es ist an der Zeit, dass endlich Sportanlagen aufmachen und sukzessive auch Hallen geöffnet werden dürfen", findet Siegfried Kapfer, 2. Vorstand und Sportlicher Leiter der Leichtathletik-Gemeinschaft Passau. Die Breitensportvereine hätten im vergangenen Jahr tragfähige Hygienekonzepte erarbeitet, alles sei problemlos gelaufen. Die Aktiven würden auch Meisterschaften wieder herbeisehnen. "Virtuelle Wettkämpfe sind ja recht und schön. Ein persönliches Kräftemessen vis-à-vis kann man aber damit auf Dauer nicht ersetzen", sagt das LG-Urgestein. "Wir hoffen jetzt auf ein Zeichen der Politik, damit wir spätestens nach Ostern loslegen dürfen", betont Kapfer im Namen aller niederbayerischen Leichtathletik-Klubs.

Ins selbe Horn bläst Klaus Hammer-Behringer vom LAC Passau. In einem ersten Schritt sollten alle Outdoor-Sportarten wieder in größeren Gruppen von mindestens zehn Personen trainiert werden können, ohne Körperkontakt, ohne Umkleiden und Duschen. Denn: "Die Ansteckungsgefahr dürfte dann minimal sein."

Schwimmen
"Wir hoffen auf eine Perspektive, wann wir das Vereinsleben wieder hochfahren können", sagt Alexander Eberle, Vorsitzender des SV Hengersberg. Schnelle Lockerungen für den Schwimmsport erwartet er nicht, die Indoor-Saison sei ohnehin gelaufen. Die Hoffnungen ruhen auf der Freibad-Saison. "Normalerweise beginnt diese immer um den 10. Mai herum. Vielleicht ist ja dieses Jahr schon eine etwas frühere Öffnung möglich", meint Eberle und hat dabei nicht nur die leistungsorientierten Schwimmer im Blick. Durch den Lockdown waren auch keine Schwimmkurse möglich. Das sei ein grundsätzliches Problem – könnte sich aber "natürlich auch auf die Neuanmeldungen in Vereinen auswirken", sagt Eberle.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Heimatzeitung, Sport (Online-Kiosk).

Autoren: Alexander Augustin, Sebastian Lippert, Helmut Heininger und Andreas Lakota.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



"Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist. Man hat ja gesehen, wie erfolgreich wir die vergangenen Zeiten verbracht haben", sagt Manuel Neuer über Trainer Hansi Flick. −Foto: dpa

Kapitän Manuel Neuer hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Hansi Flick ausgesprochen und...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...



Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...





Kirchanschöringer Jubel um Goalgetter Manuel Omelanowsky (vorne) könnte es in der Bayernliga-Saison 2021/22 zunächst in einer kleineren Liga und danach in einer Meister- oder Abstiegsrunde geben. −F.: btz

Auf eine "normale" Saison 2021/22 hoffen alle Fußballer – doch verlassen will sich der...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver