Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Pleite nach schwachem Auftritt gegen Altdorf  |  22.02.2021  |  20:24 Uhr

Trainerwechsel: Ex-Nationalspieler Pfletschinger verlässt Volleyball-Zweitliglisten TV Dingolfing

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 82
  • Pfeil
  • Pfeil




Übernimmt bei den "Dingos" als neuer Coach: Alex Hezareh. −Foto: Armin Kerscher

Übernimmt bei den "Dingos" als neuer Coach: Alex Hezareh. −Foto: Armin Kerscher

Übernimmt bei den "Dingos" als neuer Coach: Alex Hezareh. −Foto: Armin Kerscher


Geräuschlos und in freundschaftlicher Atmosphäre hat Volleyball-Zweitligist TV Dingolfing in der vergangenen Woche den Trainer gewechselt.

Aus persönlichen Gründen ist Jürgen Pfletschinger (62) nicht mehr Trainer der "Dingos". "Wir danken ihm für seine hervorragende Arbeit und das kameradschaftliche Miteinander", so TVD-Vorstand Toni Kiebler, der den früheren Nationalspieler vor dieser Saison zum vierten Mal nach Dingolfing geholt hatte. Neuer Sportlicher Leiter ist Alex Hezareh, ein bekannter und geschätzter Trainer in der Volleyball-Szene. Der 50-Jährige, wohnhaft in Neubiberg und Vater von vier Kindern, ist schon lange als Trainer tätig, zehn Jahre bei den Damen des TV Planegg-Krailling und fünf Jahre in der 2. Bundesliga der Herren beim TSV Grafing.

Derzeit trainiert Alex Hezareh die Damen des Drittligisten DJK München-Ost, deren Spielzeit vergangene Woche laut Beschluss des Verbandes abgebrochen wurde. Somit konnte Hezareh, der auch Beach-Trainer der TVD-Kapitänin Natascha Niemczyk ist, die "Dingos" für zwei Monate übernehmen und saß bereits am vergangenen Samstag beim Spiel beim TV Altdorf neben Andi Grüll, die als Coach fungierte, auf der Bank. Seine erste Bewährungsprobe als Chef-Coach beim TVD hat Alex Hezareh am kommenden Sonntag (live ab 15 Uhr bei sporttotal.tv) beim Niederbayern-Derby gegen die 2. Mannschaft der Roten Raben Vilsbiburg.

Es war wohl eine der schwächsten Leistungen in dieser Spielzeit, die die TVD-Damen beim stark aufspielenden Tabellenvorletzten und Aufsteiger TV Altdorf boten. Vor allem in den beiden ersten Sätzen mit 18:25 und 12:25 zeigten die "Dingos" Schwächen in der Annahme.Erst im dritten Spielabschnitt war die Partie ausgeglichen, die TV-lerinnen zumeist im Führung, um trotzdem am Ende des Satzes knapp mit 23:25 zu unterlegen. Sinnbildlich dabei, dass der Matchball für die Gastgeberinnen aus dem Großraum Nürnberg auf einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung basierte. Nach nur 71 Minuten reiner Spielzeit stand die ernüchternde und überraschend klare Drei-Satz-Niederlage fest. − ki












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Der deutsche Sport darf sich Hoffnungen auf mögliche weitere Lockerungen der bestehenden...



Kommt meistens von der Bank: Düsseldorfs Zweitliga-Profi Thomas Pledl wurde bereits 14-mal eingewechselt. −Foto: Imago Images

Thomas Pledl hat einen schweren Stand in Düsseldorf, nicht nur bei Trainer Uwe Rösler...



Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin...



Halvor Egner Granerud. −Foto: dpa

Der norwegische Skisprungstar Halvor Egner Granerud ist bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf...



Seit 1. November sind die Fußballplätze gesperrt – nun hofft man auf schnelle Lockerungen, vor allem für den Nachwuchs. −Foto: Lakota

Seit Monaten bremst der Lockdown die Nachwuchssportler im Hobby- und Leistungsbereich...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver