Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Entscheidung des Weltverbands  |  11.01.2021  |  12:00 Uhr

IBU-Cup: Kühn und Hildebrand am Arber – aber Journalisten werden ausgesperrt

von Marika Hartl

Lesenswert (38) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch der Tüßlinger Johannes Kühn (links) geht am Arber an den Start. −Foto: dpa

Auch der Tüßlinger Johannes Kühn (links) geht am Arber an den Start. −Foto: dpa

Auch der Tüßlinger Johannes Kühn (links) geht am Arber an den Start. −Foto: dpa


400 Athleten, 150 Funktionäre, Techniker, Trainer und Betreuer aus 42 Ländern – der Biathlon-Zirkus hat seine Zelte im Hohenzollern-Skistadion am Fuße des Großen Arbers aufgeschlagen. Heute starten die Vorbereitungen auf die beiden Rennwochen im IBU-Cup. Bis zum 23. Januar messen sich Athleten unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der zweithöchsten Wettkampfserie des internationalen Biathlonsports.

In dieser Woche wird es kurze Einzelrennen (14. Januar), Sprints (16.) und die Staffeln geben (17.), in der zweiten Wettkampfwoche zwei Sprints (20. und 22.), eine Single-Mixed-Staffel und eine Mixed-Staffel (beide 23.). Dabei werden auch Athleten an den Start gehen, die Biathlon-Fans aus dem Weltcup bestens kennen: Im DSV-Aufgebot stehen etwa der Tüßlinger Johannes Kühn (Foto: dpa), Roman Rees, Philipp Nawrath und die 16-fache Weltcupsiegerin Franziska Hildebrand. Die Wettkämpfe im Hohenzollern-Skistadion bilden den Auftakt in eine verkürzte IBU-Cup-Saison. Nach der Station am Arber folgen bis Mitte März Rennen in Duszniki Zdroj (Polen), Brezno-Osrblie (Tschechien) und Ridnaun (Italien).

Wieso wir nicht wie gewohnt über den IBU-Cup berichten

Die Corona-Pandemie verhindert, dass Zuschauer dem Spektakel am Arber beiwohnen können. Doch die Internationale Biathlon Union (IBU) geht sogar noch einen Schritt weiter und lässt auch keine Berichterstatter zu den Wettkämpfen. Der Bayerische Journalisten-Verband bezeichnete dies in einem offenen Brief an die IBU als "völlig inakzeptabel". Aufgabe der Presse sei es schließlich, die Öffentlichkeit unabhängig über die Geschehnisse zu informieren – gerade in Zeiten von Geister-Rennen.

Auch die Passauer Neue Presse hätte gerne wie gewohnt ausführlich über die hochklassigen Biathlon-Wettkämpfe am Fuße des Großen Arbers berichtet – so wie es auch bei anderen Sportereignissen mit funktionierenden Hygiene-Konzepten reibungslos möglich ist. Die beschriebenen Umstände verhindern dies allerdings. − augHier lesen Sie: Das deutsche Biathlon-Problem: Sollte das nicht besser werden, dann ...












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Fiebern der Relegation zur Bezirksliga entgegen. Die Fußballer der DJK Vornbach, Vizemeister der Kreisliga Passau −Foto: Sven Kaiser

Nach den letzten Meisterschaftsspielen im Amateurfußball werden bereits an diesem Wochenende die...



Enger Endspurt – doch anders als auf diesem Bild hat Künzing um Tobias Ziegler (r.) im Fernduell gegen Grafenau um Maximilian Pleintinger die Nase um einen Punkt vorn. Mit einem Sieg gegen Salzweg stünde der FC sicher in der Relegation zur Landesliga. −Foto: Franz Nagl

"Ich gehe fest davon aus, dass wir gewinnen", sagt Künzings Vorstand Reinhard Bauer...



Auf ihn war immer Verlass: Martin Driesel (r.) verlässt Eggenfelden nach drei Jahren, Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, jetzt geht er zurück zum Heimatverein. −Foto: Georg Gerleigner

Der SSV Eggenfelden treibt die Kaderplanung für die zweite Landesliga-Saison weiterhin tatkräftig...



Ohne Sakko – und am Ende auch ohne Fortune: Felix Magath droht nach dem 0:1 seiner Hertha gegen den HSV der erste Abstieg aus der Bundesliga. −Foto: dpa

Eine Bogenlampe ins Glück: Der Hamburger SV ist dank eines Traumtores von Ludovit Reis dem Ziel von...



Im Fernduell um den letzten Nichtabstiegsplatz: Hohenau um Jakob Moosbauer (links) und Eberhardsberg mit Pascal Herold. −Foto: M. Duschl

Vor dem Fernduell um den direkten Klassenerhalt in der Kreisliga Passau ist eines klar: Es wäre naiv...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver