Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Boxen | 10.10.2020 | 23:05 Uhr

Trotz klasse Kampf über zehn Runden: Pockinger Gorst verliert Meister-Titel gegen Talent Kadiru

von Michael Duschl

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen fairen, respektvollen Kampf über zehn Runden lieferten sich Roman Gorst (rechts) und der neue Deutsche Meister Peter Kadiru. −Screenshot: PNP

Einen fairen, respektvollen Kampf über zehn Runden lieferten sich Roman Gorst (rechts) und der neue Deutsche Meister Peter Kadiru. −Screenshot: PNP

Einen fairen, respektvollen Kampf über zehn Runden lieferten sich Roman Gorst (rechts) und der neue Deutsche Meister Peter Kadiru. −Screenshot: PNP


Im siebten Profikampf hat Boxer Roman Gorst (31) seine erste Niederlage einstecken müssen. Aber der Pockinger konnte am Samstagabend erhobenen Hauptes aus dem Ring in Magdeburg gehen: Über zehn Runden lieferte sich der amtierende Deutsche Meister gegen den favorisierten Peter Kadiru (23) einen beherzten Kampf. Dennoch musste er sich nach Punkten und einem einstimmigem Ergebnis geschlagen geben.

Gegen den jüngeren, größeren und schwereren Kadiru (1,94 Meter und 108,8 Kilogramm) musste Gorst (1,86 m und 101,9 kg) bereits in den ersten drei Runden einiges einstecken. Doch ab der vierten Runde wurde der Pockinger mutiger, ergriff selbst mehrmals die Initiative, aber der eine Schlag, der zum K.o.Sieg hätte reichen können, blieb aus: "Ich war immer einen Tick zu langsam", analysierte der 31-Jährige hinterher im "Sportschau"-Interview. Gegen das Schwergewichts-Talent aus Hamburg musste Gorst aber stets auf der Hut sein. Immer und immer wieder prasselten die Fäuste des Gegners auf ihn ein, Gorst blieb stehen – über die gesamte Distanz. Angefeuert von seinen mitgereisten Fans aus Pocking und Bad Griesbach hielt er dem Bönte-Schützling stand und musste nach einem fairen, respektvollen Kampf doch den Sieg des Herausforders anerkennen.

Nach der Urteilsverkündung verließ der Niederbayer den Ring nicht ohne Kampfansage: "Ich werde so schnell wie möglich zurückkommen und will mir den Titel zurückholen."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Fitnessstudios in Deutschland erleben schon den zweiten Shutdown in diesem Jahr...



Ebnete mal wieder der Weg: Robert Lewandowski trifft zum 1:0 – und steht jetzt auf Platz 3 in der ewigen Königsklassen-Torjägerliste. −Foto: dpa

Nach dem 6:2 im Hinspiel wollten die Bayern gegen RB Salzburg unbedingt die letzten Zweifel am...



Am Ende jubelten die Deggendorfer im Derby. −Foto: Mike Sigl

Der Deggendorfer SC kann doch noch gewinnen! Nach drei Niederlagen in Serie hat die Mannschaft von...



Es geht hoch her in der Passauer EisArena, Passau und Deggendorf schenken sich nichts. - Michael Sigl

Der Deggendorfer SC kann doch noch gewinnen! Nach drei Niederlagen in Serie hat die Mannschaft von...



Löw-Kritiker Lahm: Schon nach dem WM-Debakel im Jahr 2018 hatte der ehemalige Kapitän deutliche Worte in Richtung des Bundestrainers gefunden. −Foto: Imago Images

Joachim Löw muss seine "Ansprache anpassen", mehr Feuer zeigen und sich quasi selbst neu erfinden...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver