Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zusammenschluss von 31 Verbänden  |  06.09.2020  |  14:46 Uhr

Team-Sport Bayern verabschiedet Resolution: Tragen BFV-Forderung "vollumfänglich mit"

Lesenswert (37) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: dpa

−Foto: dpa

−Foto: dpa


Nach der Ankündigung des Bayerischen Fußball-Verbandes, zur Not eine Lockerung der Corona-Maßnahmen gerichtlich durchsetzen zu wollen, haben sich nun auch andere Sportverbände zu Wort gemeldet. In einer Resolution an Innenminister Joachim Herrmann fordert der Verbund "Team-Sport Bayern" eine Zulassung von Wettkampfsport mit Zuschauern im Freistaat. Teil des Zusammenschlusses sind 31 Sportfachverbände, die nach eigenen Angaben insgesamt 3,6 Millionen Sportlerinnen und Sportler vertreten.

Im dreiseitigen Schreiben loben die Verfasser – darunter die Präsidenten des Schwimm-, Turn-, Tennis-, Basketball- und Skiverbandes, aber auch BFV-Präsident Rainer Koch – grundsätzlich die Arbeit der Regierung in der Corona-Krise. "Ihr stets offenes Ohr für unsere Belange und Ihre bisherigen Weichenstellungen für den bayerischen Sport sind für uns Beleg, dass Sie sich auch die aktuellen Entscheidungen nicht leicht machen und mit Fingerspitzengefühl und Augenmaß die pandemiebedingten Einschränkungserfordernisse einerseits und die grundlegenden Bedarfe des organisierten Sports andererseits abwägen und so zu verantwortungsbewussten Entscheidungen kommen", heißt es im Schreiben, dessen Autor Alfons Hölzl, Präsident des Bayerischen Turn-Verbandes ist.

Jedoch käme es trotz erfolgter Lockerungen zu "sehr gefährlichen Entwicklungen", schreibt Hölzl: "Ohne Training, Wettkampf- bzw. Spielbetrieb geht unser Inhalt verloren! Folglich schwindet die Mitgliederbindung, sodass es vermehrt zu Austritten kommt. Weniger Neueintritte – gerade bei Kindern und Jugendlichen – sind schon jetzt signifikant feststellbar. Zudem fehlen uns hierdurch wichtige Einnahmemöglichkeiten."

Team-Sport Bayern fordert daher eine Gleichberechtigung zwischen Sport und Kultur. Während Gottesdienste, Konzerte und Messen erlaubt sind, sind bei Sportveranstaltungen Zuschauer gänzlich ausgeschlossen. Wettkämpfe sind in Kontaktsportarten noch immer verboten. "Hier zeigt sich eine ‚Schieflage‘, welche die Menschen spüren und die zur schwindenden Akzeptanz [der Corona-Regeln] beiträgt", heißt es in der Resolution. Sport sei eine "spezielle Form der Kultur". Daher fordern die Unterzeichner "mit Wirkung ab 19. September" die Zulassung des Trainingsbetriebs in allen Sportarten (auch im Kampfsport), des Wettkampf- und Spielbetriebs für alle Kontaktpersonen im Freien und in geschlossenen Räumen sowie die Zulassung von Zuschauern "mindestens in entsprechender Anwendung der Regelungen für den Kulturbereich im engeren Sinne."

Man nehme "ausdrücklich Bezug" auf die Forderung des Bayerischen Fußball-Verbandes, "sie wird vollumfänglich mitgetragen", schreibt Turner-Präsident Hölzl. − aug












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver