Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.07.2020  |  06:00 Uhr

Hanteln statt Handschuhe: Wie aus dem Torwart-Talent Dörfl ein erfolgreicher Bodybuilder wurde

von Sebastian Strohmaier

Lesenswert (49) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




Rückkehr: Ex-Torwart Dörfl im Stadion des FC Dingolfing. −Fotos: privat

Rückkehr: Ex-Torwart Dörfl im Stadion des FC Dingolfing. −Fotos: privat

Rückkehr: Ex-Torwart Dörfl im Stadion des FC Dingolfing. −Fotos: privat


"Profitraum auf dem zweiten Bildungsweg" – so lässt sich die Karriere von Dominik Dörfl (25) beschreiben. Der Blondschopf eiferte in der Nachwuchsabteilung des FC Dingolfing einem Leben als bezahlter Fußballer hinterher. Nun hat er sich den Profi-Traum erfüllt. Jedoch nicht im Fußball, sondern als Bodybuilder.

Von der DJK Dornwang (Landkreis Dingolfing-Landau) kommend schloss sich Dörfl in jungen Jahren dem FCD an. Schon damals hatte er einen großen Traum vor Augen. "Profifußballer war damals mein großes Ziel, das ich tagtäglich gelebt habe", sagt Dörfl. Noch heute erinnert man sich im Isar-Wald-Stadion an den Torhüter, der beinahe täglich an seinem großen Traum feilte. Der Name Dörfl fand schnell seinen Weg in die Notizbücher der Scouts und so meldeten sich nach und nach die Profivereine beim Schlussmann. Fast alle bayerischen Traditionsvereine luden Dörfl zu Probetrainings ein. Sogar nach Dresden verschlug es den Keeper. Zu einem Wechsel kam es nie.

So post er: Muskelprotz Dörfl.

So post er: Muskelprotz Dörfl.

So post er: Muskelprotz Dörfl.


Dörfl steckte nicht auf und begann mit dem Krafttraining. Nur 60 Kilo brachte der Tormann damals auf die Waage. Fitnesstrainer Klaus Pölsterl gibt Dörfl die ersten Stunden im Kraftraum des Dingolfinger VHS-Gebäudes. Dörfl machte schnell Fortschritte. Diese kamen aber nicht von ungefähr. "Ich bin beinahe täglich mit dem Fahrrad ins Stadion gefahren, um an meinem Körper zu feilen", erinnert sich Dörfl.

Als der Traum vom Wechsel zu einem Profitraum unrealistischer wird, entschließt sich Dörfl zum plötzlichen Karriereende. Er fokussiert sich auf den Kraftsport. Ins Stadion kommt er erst jetzt wieder zu einem Videodreh für seine Social-Media-Seiten. Dabei erinnert er sich an viele positive Erlebnisse: "Ich verbinde sehr sehr viele schöne Erinnerungen mit dem Stadion vom FC Dingolfing. Vor allem die Zeit im DFB Stützpunkt und die Jahre in der Bayernliga mit Michael Wimmer als Coach werden immer in meiner Erinnerung bleiben."

Noch heute profitiert Dörfl von seinen Erfahrungen: "Ich habe im Fußball alles gelernt, was ich für den Kraftsport brauchte. Mein Leitfaden hierfür war auch mein damaliger Trainer Michael Wimmer. Er hat mir gelernt, dass man alles schaffen kann, wenn man hart genug dafür arbeitet. Das Credo versuche ich jeden Tag zu leben."

Bis zu 1,5 Kilogramm Fleisch am Tag

Dörfl feiert schnell Erfolge. Bei Juniorenmeisterschaften räumt er Preise ab. Die harte Arbeit zahlt sich aus: "Das Training an sich macht Spaß, da gibt es für mich keine große Überwindung. Als Bodybuilder muss man jedoch sechs bis sieben Mahlzeiten am Tag essen, teilweise bis zu 1,5 Kilogramm Fleisch täglich. Da muss der Tagesplan klar eingehalten werden sonst schafft man das nicht. Schlaf und andere Hobbys sind da immer genau geplant und getaktet", erzählt er. 2018 wird er Deutscher Meister.

Es ist seinen Eintrittskarte in den Profisport, der ihn in die Welt hinaus führt . "Man kommt auf der ganzen Welt rum, was ich dann immer versuche mit einem Urlaub zu verbinden." Alleine auf Instagram folgen dem ehrgeizigen Sportler 17000 Nutzer. "Mich freut es, wenn ich viele Leute inspirieren und den ein oder anderen Tipp geben kann, deswegen ist mir der persönliche Kontakt auch sehr wichtig", sagt er. Seit drei Jahren trainiert er andere Athleten. "Bodybuilding kann nur leben, wenn man es mit den Anhängern lebt, da müssten sich viele ein Beispiel am Fußball nehmen."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...



Kreisspielleiter Wolfgang Heyne hat am Montagvormittag die Einteilung der Vorrundengruppen für den...



"Paar Angebote aus dem Herrenbereich ausgeschlagen" hat Helmut Lemberger, der nun Trainer der U11 in Osterhofen ist. −Foto: Franz Nagl

Helmut Lemberger (50) hat eine neue Aufgabe als Trainer übernommen. Wer jetzt denkt...



Der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC kommt seinem Ziel, demnächst das Eistraining zur...



Hier spielt er noch gegen Tottenham und Dele Alli (r.) - in der kommenden Saison könnte Pierre-Emil Höjbjerg für die Spurs auflaufen. −Foto: dpa

Der ehemalige Fußball-Bundesligaspieler Pierre-Emile Höjbjerg steht unmittelbar vor einem Wechsel...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver