Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vorsichtige Lockerungen  |  05.05.2020  |  13:08 Uhr

Diese Sportarten sind ab Montag in Bayern wieder erlaubt – Mannschaftssport weiter fraglich

Lesenswert (71) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 42 / 43
  • Pfeil
  • Pfeil




Lange hing sie fest in einem dichten Netz von Verboten und Auflagen. Dier Tennis-Vereine freuen sich jetzt, dass die Filzkugel ab kommendem Montag wieder fliegen darf. −Foto: Mike Sigl

Lange hing sie fest in einem dichten Netz von Verboten und Auflagen. Dier Tennis-Vereine freuen sich jetzt, dass die Filzkugel ab kommendem Montag wieder fliegen darf. −Foto: Mike Sigl

Lange hing sie fest in einem dichten Netz von Verboten und Auflagen. Dier Tennis-Vereine freuen sich jetzt, dass die Filzkugel ab kommendem Montag wieder fliegen darf. −Foto: Mike Sigl


Nach wochenlangen Beschränkungen sind in Bayern ab kommendem Montag bestimmte Sportarten wieder erlaubt.

Dazu zählen etwa Tennis, Leichtathletik, Reiten, Golf oder Segeln. Das teilte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in München mit. "Kontaktloser Einzelsport im Freien" könne grundsätzlich wieder stattfinden, so Söder. Dabei müssten Hygienmaßnahmen und der nötige Mindestabstand eingehalten werden.

Mannschaftssport ist vorerst weiterhin nicht möglich. Man sei in Beratungen mit dem Bayerische Landes-Sportverband (BLSV), wie Konzepte diesbezüglich aussehen könnten, so Söder. Die beiden Fachminister Joachim Herrmann (Sport) und Melanie Huml (Gesundheit) werden hierzu in Kürze einen Plan vorlegen. "Das Innenministerium wird in Zusammenarbeit mit den Sportfachverbänden und in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium ein Konzept für weitere Lockerungen im Sport erarbeiten", erklärt die Staatsregierung. Am Mittwoch will sich Herrmann bei einer Pressekonferenz zu den Themen äußern.

Unter den wochenlangen Beschränkungen litten die bayerischen Vereine immens. Der BLSV geht von einem Gesamtschaden von rund 200 Millionen Euro für den Sport in Bayern aus.

In anderen Bundesländern ist zum Teil auch schon Mannschaftsport mit Einschränkungen möglich. In Schleswig-Holstein hat selbst der Landes-Fußballverband das Training auf Sportplätzen bereits erlaubt – allerdings nur kontaktfrei. Außerdem muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Sportlern untereinander und zu den Trainern eingehalten werden. Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen. Auch Kinder und Jugendliche sollen demnach wieder trainieren dürfen. Wie so Fußball-Training konkret aussehen kann, ist noch offen. Trainiert werden soll in jedem Fall in Kleingruppen.

Zum Thema Sport in Corona-Zeiten bringt das Bayerische Fernsehen am Mittwoch eine Sondersendung. Unter dem Motto "Sport im Abseits" diskutieren prominente Gäste wie Uli Hoeneß, Felix Neureuther oder BFV-Boss Rainer Koch. − la












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Seine letzte Station im regionalen Fußball: Bernhard Robl (r.) arbeitete in der Bayernliga-Saison 2012/13 bei der Spvgg GW Deggendorf mit Trainer Barbaros Yalcin zusammen. −Foto: Helmut Müller

Nein, ein Mecker-Rentner will er nicht sein, auch kein Moral-Apostel oder Besserwisser: Bernhard...



Das Tor für Platz 3: Prince Owusu (r.) erzielt das 3:2 gegen den MSV Duisburg. −Foto: imago images

Dass die 3. Liga vielleicht die spannendste, weil ausgeglichenste Profi-Spielklasse des Landes ist...



Ehemalige Gegner, aber keine neuen Teamkollegen: David Kuchejda (links) schließt sich dem DSC an, Jan-Ferdinand Stern (r.) verließ den Verein. −Foto: Roland Rappel

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt: Der Deggendorfer SC verpflichtet Stürmer David Kuchejda...



Nur sechsmal zum Einsatz kam Lange (r.) in dieser Saison. −Foto: Verein

Mathis Lange (21) verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung. Beide Seiten haben sich...



Erstmal entspannen: Bayern-Trainer Hansi Flick (rechts) hat seinen Spielern zwei freie Tage gewährt. −Foto: dpa

Die Pfingst-Botschaften aus München klangen wenig ermutigend für alle Bayern-Jäger...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver