Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen | 18.03.2020 | 16:16 Uhr

Nächster Neuzugang bei Wacker-Ringern: Traunsteiner Tatarinov kämpft für SVW

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 32 / 51
  • Pfeil
  • Pfeil




Jung, dynamisch und aus der Region: Der Traunsteiner Eduard Tatarinov (oben) kämpft künftig für den SV Wacker. −Foto: Wittenzellner

Jung, dynamisch und aus der Region: Der Traunsteiner Eduard Tatarinov (oben) kämpft künftig für den SV Wacker. −Foto: Wittenzellner

Jung, dynamisch und aus der Region: Der Traunsteiner Eduard Tatarinov (oben) kämpft künftig für den SV Wacker. −Foto: Wittenzellner


Die Serie der Neuverpflichtungen bei den Burghauser Bundesliga-Ringern geht munter weiter. Der nächste Neuzugang ist der Traunsteiner Eduard Tatarinov. Er kam in den Fokus der sportlichen Leitung, weil diese eine weitere Option für den Freistilbereich in den Gewichtsklassen 80 kg und 86 kg suchte. Und da passt der 22-Jährige optimal ins Bild: Ein junger, dynamischer Ringer, der dazu noch aus der Region stammt. Ein alter Hase und Sieggarant hat derweil seinen Vertrag verlängert.

Über viele Jahre hinweg blieb Eduard Tatarinov seinem Heimatverein TV Traunstein treu, bei dem er über alle Jugendklassen hinweg seine ringerische Ausbildung erfuhr und auch seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich machte.

Erst zur vergangenen Saison wagte der junge Elektriker dann den Sprung in die 1. Bundesliga und wechselte zum SV Johannis Nürnberg. Dort startete Tatarinov, der 2018 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften die Silbermedaille im freien Stil der 74-kg-Klasse bejubelte, in den Klassen bis 80 kg und 86 kg. Am Ende gestaltete Tatarinov in seiner ersten Bundesliga-Saison zwei seiner in Summe vierzehn Einsätze positiv. "Dass Eduard ein starker Ringer ist, hat er zuletzt bei den U23-Europameisterschaften bewiesen, bei denen er den 5. Platz belegte und somit knapp die Bronzemedaille verfehlte. Eduard ist ein hoffnungsvolles Talent, dem wir in seiner noch jungen Karriere noch einiges zutrauen und den wir sukzessive für die erste Mannschaft aufbauen möchten", so Chefcoach Eugen Ponomartschuk. "In der 80-kg-Klasse hat Eduard in der vergangenen Saison durchwegs solide Leistungen gezeigt und Niederlagen selbst gegen starke Ringer meist in Grenzen gehalten."

Tatarinov wird in der Burghauser Mannschaft primär in der 80-kg-Klasse eingesetzt werden. In Ausnahmefällen kann mit seinen Einsätzen auch im höheren 86-kg-Limit gerechnet werden. Aufgrund seiner regionalen Herkunft wird Tatarinov zudem auch zu seinen Einsätzen in der zweiten Mannschaft kommen, soweit er nicht in der ersten Mannschaft auf der Matte zu sehen ist.

Verlängert hat seinen Vertrag Ali-Pasha Umarpashaev. Der Bulgare mit russischen Wurzeln wird auch in der kommenden Saison dem Burghauser Trainerteam zur Verfügung stehen. Der 26-Jährige, der sich aktuell intensiv auf die Olympia-Qualifikationsturniere vorbereitet, hat in der abgelaufenen Saison jeden seiner acht Einsätze im Burghauser Dress siegreich gestaltet, sechs davon sogar vorzeitig. − rhMehr dazu lesen Sie am 19. März im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Auch in der Quarantäne am Ball: Lukas Mühl.

Jammern ist nicht Lukas Mühls Sache: "Es ist nicht einfach, aber das betrifft die gesamte...



Stadionatmosphäre für Zuhause: Im Rahmen der Crowdfunding-Aktion des Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen gibt es als Dankeschöns schon bald 60 blaue Sitze aus der Wacker-Arena. −Foto: Butzhammer

Die finanzielle Unterstützung der Anhänger ist ungebrochen: Genau eine Woche...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...



Als Zweitliga-Stürmer etabliert: Sebastian Busch im Trikot der Tigers Bayreuth. Jetzt kehrt das Landshuter Eigengewächs heim. −Foto: Imago Images

Der EV Landshut vermeldet seine erste Neuverpflichtung für die DEL2-Saison 2020/21 – und...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver