Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen | 03.03.2020 | 17:44 Uhr

Nach drei Pleiten: Wacker-Handballer können doch noch gewinnen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 33
  • Pfeil
  • Pfeil




Gleich mit einem Tor eingefügt: Der 19-jährige Kroate David Derek (2.v.r.) machte in Pfarrkirchen das erste Spiel für die Bezirksoberliga-Handballer des SV Wacker Burghausen und steuerte zum 31:27-Sieg einen Treffer bei. −Foto: Geiring

Gleich mit einem Tor eingefügt: Der 19-jährige Kroate David Derek (2.v.r.) machte in Pfarrkirchen das erste Spiel für die Bezirksoberliga-Handballer des SV Wacker Burghausen und steuerte zum 31:27-Sieg einen Treffer bei. −Foto: Geiring

Gleich mit einem Tor eingefügt: Der 19-jährige Kroate David Derek (2.v.r.) machte in Pfarrkirchen das erste Spiel für die Bezirksoberliga-Handballer des SV Wacker Burghausen und steuerte zum 31:27-Sieg einen Treffer bei. −Foto: Geiring


Nach drei bitteren Niederlagen in Folge haben die Handballer des Bezirksoberligisten SV Wacker Burghausen wieder in die Spur zurückgefunden: Beim Tabellensechsten TuS Pfarrkirchen siegten sie 31:27 und behaupteten dadurch Rang 3.

Getragen durch eine starke Torhüterleistung von Tom Schimmel und einer engagiert agierenden Defensive, erspielte sich Wacker bis zur 8. Minute durch Treffer von Spielmacher Christoph Kalchauer sowie durch die Außenakteure Alexander Baumrucker und Dennis Rieger eine 5:0-Führung. Die TuS biss sich an der SVW- Abwehr die Zähne aus, während die Herzogstädter die zahlreichen Ballgewinne zu Tempogegenstößen über Baumrucker zur zwischenzeitlichen 10:2-Führung nutzten.

Auch im weiteren Spielverlauf zeigte die Defensive um die Regisseure Sebastian Hausner und Neuzugang David Derek eine gute Vorstellung. Im Angriff trat Burghausen ganz anders auf als zuletzt und verwertete die Chancen. Vor allem die Schwächen auf den Außenpositionen nutzten die Gäste gekonnt aus, sodass Dennis Rieger und Baumrucker, die zusammen 20 Treffer erzielten, für die 17:10-Führung zur Halbzeitpause sorgten.

Auch in der zweiten Hälfte blieb Wacker zunächst die spielbestimmende Mannschaft; zur 44. Minute hatten sich die Salzachstädter eine 23:17-Führung herausgearbeitet. Auch der Rückraum mit Thomas Reitmeier, der zusammen mit Johannes Kreibig eine gute Defensivleistung bot, setzte sich gegen die Pfarrkirchner Führungsspieler immer besser in Szene. Nach einem Treffer von Sebastian Hausner zum 28:19 war bereits elf Minuten vor Ende eine Vorentscheidung gefallen.

Burghausen schaltete nun ein paar Gänge zurück und produzierte dadurch einige technische Fehler, sodass die TuS zu vielen leichten Treffern kam. In Person von Kalchauer und Kreibig fand der SVW aber immer die passende Antwort, sodass die Begegnung zum Ende hin zu einem regelrechten Scheibenschießen mutierte. Mit vier Toren Unterschied behielt Wacker am Ende die Oberhand, siegte verdient 31:27.

Mit von der Partie in Pfarrkirchen war in den Burghauser Reihen erstmals David Derek. Der 19-jährige Kroate ist ein körperlich starker Kreisläufer, der ab sofort für die Wackerianer aufläuft. Seit Dezember spielt er für die zweite Mannschaft, war davor schon beim Zweitligisten RK Žepče in Bosnien und Herzegowina am Ball und sammelte dort bereits wertvolle Erfahrung im Herrenbereich. − lanMehr dazu lesen Sie am 4. März im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Neu in Schalding: Veron Dobruna (21). −Foto: Mike Sigl

Es sind aktuell keine einfachen Wochen für den SV Schalding. Nach nur einem Punkt aus den letzten...



Christian Früchtl ist nach einem Schlüsselbeinbruch wieder fit. −Foto: dpa

Jungnationalspieler Jamal Musiala und Reservetorwart Sven Ulreich sind beim deutschen...



Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...



Hansi Flick und Miroslav Klose arbeiteten schon beim FC Bayern eng zusammen. −Foto: dpa

Nach dem Wechsel von Stefan Kuntz in die Türkei will DFB-Direktor Oliver Bierhoff die Nachfolge auf...





Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver