Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Meisterschaft vorzeitig perfekt  |  17.02.2020  |  17:25 Uhr

Starke Leistung, verdienter Lohn: Waldkirchner Gewichtheber steigen in die 2. Bundesliga auf

von Franz Neuhuber,Michael Duschl

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hände hoch zum Jubel: Die Waldkirchner Gewichtheber feiern ihre vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. −Foto: Verein

Hände hoch zum Jubel: Die Waldkirchner Gewichtheber feiern ihre vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. −Foto: Verein

Hände hoch zum Jubel: Die Waldkirchner Gewichtheber feiern ihre vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. −Foto: Verein


Einen meisterlichen Auftritt hingelegt haben am Samstagabend die Gewichtheber des TSV Waldkirchen, die durch einen ungefährdeten 3:0-Sieg beim ESV München-Neuaubing die vorzeitige Bayernliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen – mit neuer Mannschaftsbestleitung von 466,0 Relativpunkten, die bislang kein Bayernligist in dieser Saison erreicht hatte.

"Es war eine tolle Atmosphäre und jeder unserer Athleten hat eine absolut super Leistung gezeigt", freute sich Abteilungsleiter Christian Reischl, der von einer schönen Meisterfeier berichtete. "Die Neuaubinger haben sich sehr mit uns gefreut, von denen haben ja auch einige eine Vergangenheit bei uns", erzählt Reischl. Bis tief in die Nacht wurde gefeiert, schließlich hatte der derzeit verletzte Mannschaftskamerad Michael Winkelbauer (50) zu seiner runden Geburtstagsparty in München eingeladen.

Mit den drei Wertungspunkten vom Samstah hat der TSV Waldkirchen 20:1-Punkte und führt die Tabelle vor dem letzten Wettkampf Ende Februar uneinholbar an. Die Betreuer Thomas und Christian Reischl zeigten sich zurecht stolz auf diesen Bestwert aller Bayernliga-Mannschaften. Zum letzten Wettkampf am 29. Februar erwarten die Waldkirchner den bisher stärksten Rivalen, ESV München-Ost. Diese Mannschaft hat bisher maximal 409,1 Punkte erzielt. Die starken Männer und Frauen aus Passau und Waldkirchen können die Saison dabei mit ihren Fans die Meisterschaft feiern. Ein Sieg wäre das Sahnehäubchen auf die exzellenten Kuchen und Torten, die die Crew um die Waldkirchner Schwerathleten bei den Heimkämpfen immer wieder bereitstellt.

Mehr zum Thema lesen Sie am Montag, 17. Februar, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Der Amateurfußball steht aufgrund der Corona-Krise weiter still. −Foto: dpa

Während in der Bundesliga wieder in Kleinstgruppen trainiert wird, hat der Deutsche Fußball-Bund die...



Erstes Geisterspiel der Bundesliga-Historie Anfang März: Gladbach gegen Köln. −Foto: dpa

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs anscheinend nur mit...



Die abgesagte Flandern-Rundfahrt wurde am vergangenen Wochenende virtuell ausgetragen. 13 Top-Fahrer fuhren die letzten 32 Kilometer des Frühjahrsklassikers in den eigenen vier Wänden, Fans konnten sich das Spektakel per Livestream anschauen. −Foto: Willems, dpa

Schiedsrichter Deniz Aytekin überzeugt an der Konsole als Fußballer, Charles Leclerc feiert auf der...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver