Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen | 14.02.2020 | 06:00 Uhr

Handball-Derby als Spitzenspiel – Bezirksoberliga-Zweiter Wacker empfängt Tabellenführer Altötting

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 32
  • Pfeil
  • Pfeil




Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer


Zweiter gegen Erster, Herzogstadt gegen Kreisstadt, SVW gegen TVA – Burghausen gegen Altötting. In der Handball-Bezirksoberliga ist einmal mehr Feiertag im Landkreis: Am morgigen Samstag um 15.30 Uhr steht das Derby in der Burghauser Sportparkhalle an. Der SV Wacker empfängt als gerade eben gestürzter Tabellenführer den ehemaligen und Jetzt-wieder-Ersten TV Altötting. Es werde wieder ein Kampfspiel auf Biegen und Brechen, heißt es aus dem Burghauser Lager – und ein ganz heißer Tanz.

Die Ausgangslage könnte spannender nicht sein: Die Wacker-Truppe hat zwei Spiele in Folge verloren und musste den Tabellenthron dem großen Konkurrenten TVA überlassen, der 2020 vier von fünf Einsätzen gewonnen und einmal remis gespielt hat. Ein Punkt trennt die beiden Kontrahenten, jedoch haben die Wallfahrtsstädter noch eine Partie in der Hinterhand. Nach dem Derby sind es noch sechs Spieltage.

Altötting sei aufgrund der Tabellensituation der klare Favorit, heißt es aus Burghausen, das durch einen Sieg aber wieder den Platz an der Sonne einnehmen könnte. Und dann ist da ja noch die 19:20-Pleite aus dem Hinspiel: Dafür wollen sich die Wackerianer revanchieren und eine überzeugende Leistung abliefern.

"Ausgeglichen" sieht Altöttings Abteilungsleiter Jan Lübbe die Chancen vor dem Hit: "Wir sind nicht der Favorit." Nicht für die Partie und auch nicht für den Aufstieg. "Es sind noch so viele Spiele zu absolvieren, da kann man das noch nicht sagen", ist er überzeugt. Dass er den Gegner unter Zugzwang wähnt, will er aber nicht verschweigen. Schließlich würde es bei einem Altöttinger Sieg schon wahnsinnig schwer für die Salzachstädter, noch am Landkreis-Rivalen vorbeizukommen. "Wir haben da doch weniger Druck."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 14.2. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Da waren es nur noch neun Künzinger: Christian Seidl (graues Trikot) flog nach groben Foul mit Rot vom Platz. −Foto: Franz Nagl

Hitziges Duell ohne Sieger: Beim Ligapokal-Spiel der Bezirksliga Ost haben sich der FC Künzing und...



Datenerfassung: Beim 1.FC Viechtach stehen Desinfektionsmittel und Laptop bereit. Name plus Erreichbarkeit der Zuschauer sind von den Heimvereinen aufzunehmen. Wartezeiten sollen vermieden werden. Mancher Verein gibt seinen "Stammfans" deshalb Handzettel zum Ausfüllen mit nach Hause. Der BFV empfiehlt digitale Lösungen. −Foto: Th. Gierl

Erst wenige Stunden vor dem Anpfiff im Amateurfußball erreichte den Bayerischen Fußball-Verband...



Nass gemacht: Sein Schiedsrichter-Kollege Tobias Baumann verabschiedete Alex Scheingraber mit einer Weißbier-Dusche. −Fotos: Franz Nagl

Alles hat gepasst, ein würdiger Abschied für einen sympathischen Unparteiischen: Mit dem...



Hier soll gespielt werden – vor Zuschauern: In der Puskas Arena in Budapest. Sehr viele Bayern-Fans werden ihre Mannschaft aber wohl nicht begleiten. −Foto: dpa

Die UEFA hält an ihrem Zuschauer-Konzept für den Supercup zwischen dem FC Bayern München und dem FC...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Vorsichtig optimistisch: Christian Zessack, Sportlicher Leiter der Passau Black Hawks und Stefan Liebergesell (zweites Bild), Marketingbeauftragter beim Deggendorfer SC nach den aktuellen Entwicklungen. −F.: Fischer/Thammer

Nach den Lockerungen durch die Regierung und der Aufnahme der Eishockey-Oberliga in den...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver