Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen | 14.02.2020 | 06:00 Uhr

Handball-Derby als Spitzenspiel – Bezirksoberliga-Zweiter Wacker empfängt Tabellenführer Altötting

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 51
  • Pfeil
  • Pfeil




Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer


Zweiter gegen Erster, Herzogstadt gegen Kreisstadt, SVW gegen TVA – Burghausen gegen Altötting. In der Handball-Bezirksoberliga ist einmal mehr Feiertag im Landkreis: Am morgigen Samstag um 15.30 Uhr steht das Derby in der Burghauser Sportparkhalle an. Der SV Wacker empfängt als gerade eben gestürzter Tabellenführer den ehemaligen und Jetzt-wieder-Ersten TV Altötting. Es werde wieder ein Kampfspiel auf Biegen und Brechen, heißt es aus dem Burghauser Lager – und ein ganz heißer Tanz.

Die Ausgangslage könnte spannender nicht sein: Die Wacker-Truppe hat zwei Spiele in Folge verloren und musste den Tabellenthron dem großen Konkurrenten TVA überlassen, der 2020 vier von fünf Einsätzen gewonnen und einmal remis gespielt hat. Ein Punkt trennt die beiden Kontrahenten, jedoch haben die Wallfahrtsstädter noch eine Partie in der Hinterhand. Nach dem Derby sind es noch sechs Spieltage.

Altötting sei aufgrund der Tabellensituation der klare Favorit, heißt es aus Burghausen, das durch einen Sieg aber wieder den Platz an der Sonne einnehmen könnte. Und dann ist da ja noch die 19:20-Pleite aus dem Hinspiel: Dafür wollen sich die Wackerianer revanchieren und eine überzeugende Leistung abliefern.

"Ausgeglichen" sieht Altöttings Abteilungsleiter Jan Lübbe die Chancen vor dem Hit: "Wir sind nicht der Favorit." Nicht für die Partie und auch nicht für den Aufstieg. "Es sind noch so viele Spiele zu absolvieren, da kann man das noch nicht sagen", ist er überzeugt. Dass er den Gegner unter Zugzwang wähnt, will er aber nicht verschweigen. Schließlich würde es bei einem Altöttinger Sieg schon wahnsinnig schwer für die Salzachstädter, noch am Landkreis-Rivalen vorbeizukommen. "Wir haben da doch weniger Druck."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 14.2. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Sein Vertrag wird zum 31. Dezember aufgelöst: Vedad Ibisevic. −Foto: Imago Images

Der Tabellenletzte FC Schalke 04 hat in seiner Dauerkrise personelle Konsequenzen gezogen...



Der TSV 1860 München (mit Torschütze Stefan Lex) muss sich am Dienstagabend mit einem 1:1 bei ihrem Gastspiel gegen den SC Verl begnügen. −Foto: Imago Images

Der TSV 1860 München tritt in der dritten Liga weiter auf der Stelle. Auch im dritten Spiel in Folge...



Beim Testspiel Ende Oktober schossen die Deggendorfer um Chase Schaber (links) die Black Hawks mit Keeper Clemens Ritschel mit 8:2 ab. Heute ist der DSC in Passau zu Gast. −Foto: Roland Rappel

Im dritten Anlauf klappt es: Am heutigen Mittwochabend (20 Uhr/Liveticker auf heimatsport...



−Symbolfoto: A. Lakota

Ein Fußballer, der seinen Gegenspieler im Sinne der Regeln des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)...



Die DEC-Landesliga-Mädels nach einem Testspiel gegen eine kanadische College-Auswahl vor der Corona-Krise. Hier mit Ex-Trainer Andy Fellner und dessen kleinem Töchterchen. −Foto: DEC

Das Männer-Team des EV Dingolfing alias "Isar Rats" kennen wohl viele. Doch Dingolfing hat noch...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver