Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.01.2020  |  16:02 Uhr

Start nach Maß ins neue Jahr: VVG-Volleyballerinnen zwingen Zirndorf in die Knie

von Felix Drexler

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Angefeuert von ihren treuen Fans bejubeln die Gotteszeller Volleyballerinnen am Samstagabend einen 3:2-Sieg beim TSV Zirndorf – ein gelungener Start ins neue Volleyball-Jahr. −Foto: Helmut Müller

Angefeuert von ihren treuen Fans bejubeln die Gotteszeller Volleyballerinnen am Samstagabend einen 3:2-Sieg beim TSV Zirndorf – ein gelungener Start ins neue Volleyball-Jahr. −Foto: Helmut Müller

Angefeuert von ihren treuen Fans bejubeln die Gotteszeller Volleyballerinnen am Samstagabend einen 3:2-Sieg beim TSV Zirndorf – ein gelungener Start ins neue Volleyball-Jahr. −Foto: Helmut Müller


Spannend, emotional, erfolgreich! Die Gotteszeller Regionalliga-Volleyballerinnen haben am Samstagabend an ihre Hochform von 2019 nahtlos angeknüpft – und sind mit einem 3:2 (15:25, 25:15, 25:21, 20:25, 15:12)-Sieg in Zirndorf ins neue Volleyball-Jahr gestartet. Damit zeigen die VVG‘lerinnen eine Reaktion auf die 1:3-Niederlage beim SV Hahnbach und melden weiterhin Ambitionen auf die Tabellenspitze an.

"Es war ein nervenaufreibendes Spiel mit vielen Höhen und Tiefen", zieht ein hörbar erleichterter Trainer Johannes Schwarz ein zufriedenes Fazit. Angefeuert von rund 40 mitgereisten Gäste-Fans finden die Gotteszellerinnen zunächst nicht zu ihrem gewohnten Spiel, präsentieren sich sichtlich nervös. Die Zirndorferinnen, die bereits im Hinspiel ihre Spielstärke andeuteten, sind für die Bayerwäldlerinnen die erwartet harte Nuss, die es zu knacken gilt. Nach vielen Fehlern im Aufschlag- und Annahmespiel muss der VVG den ersten Satz mit 15:25 verloren geben. Jetzt aber sind Oischinger, Kilger und Co. in ihrem Element, finden zu ihrer Sicherheit zurück, kommen zunächst zum Satzausgleich – und daraufhin zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung. "Gerade der dritte Satz war hartumkämpft, aber wir haben es geschafft, uns zum Ende hin abzusetzen", berichtet Schwarz. Dann allerdings schleichen sich wieder zu viele Fehler in das Spiel der Gäste ein und der vierte Satz muss mit 20:25 abgegeben werden. Nun muss der fünfte Satz über Sieg und Niederlage entscheiden. Und wie schon so oft in dieser Spielzeit zeigen die VVG’lerinnen, dass sie in den entscheidenden Situationen ihre Nerven bewahren können. Mit 15:12 geht der letzte Spielabschnitt an den VVG – und damit auch die Partie.

Für VVG-Coach Johannes Schwarz ist es letztlich ein harterkämpfter, aber verdienter Erfolg. "Im Großen und Ganzen hat die Mannschaft viel Moral bewiesen und eine gute Leistung abgeliefert – auch wenn wir noch an einigen Schrauben drehen müssen. Am Ende steht der Sieg und das ist das Wichtigste."

Mit dem Erfolg verteidigt der VVG Tabellenplatz zwei und bleibt damit der erste Verfolger des SV Hahnbach. Am kommenden Sonntag, 26. Januar (16 Uhr), erwartet Gotteszell dann den SV Esting zur ersten Heimpartie des Jahres.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Bald in Augsburg? Bayern-Torwart Christian Früchtl. −F.: Kneffel/dpa

Eigentlich hat Christian Früchtl (20) seinen Vertrag beim FC Bayern erst Ende des vergangenen Jahres...



Kehrt zurück zur Spvgg Grün-Weiß Deggendorf, diesmal als Trainer der Herren-Mannschaft: Thomas Seidl übernimmt das Amt im Sommer. −Foto: Thomas Gierl

Die Spvgg GW Deggendorf hat einen Nachfolger für den am Saisonende scheidenden Spielertrainer Martin...



Künftig nur mehr Trainer: Stefan Köck. −Foto: Lakota

Es ist ein Schock: Für den Verein. Und natürlich für den Spieler. Schaldings Coach Stefan Köck hat...



Wenn Olympiasieger nicht starten, muss es einen triftigen Grund geben: Die Rennrodel-Doppelsitzer Tobias Wendl (links) und Tobias Arlt sehen ihre Sicherheit in der Winterberger Bahn nicht gegeben. Sie verzichten deshalb auf den Weltcup im Hochsauerland an diesem Wochenende. −Foto: Bittner

Mit einer im deutschen Rennrodel-Sport möglicherweise einmaligen Aktion haben die drei heimischen...



Übergabe: Manuel Frisch übergibt den Stadtmeister-Pokal an SVS-Pressesprecher Michael Sonndorfer (rechts). −Foto: DJK Passau-West

Achtmal in Folge hat die Regionalliga-Mannschaft des SV Schalding-Heining die Passauer...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver