Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.12.2019  |  19:46 Uhr

Ein Dorf erobert die Landeshauptstadt! VV Gotteszell besiegt Verfolger Schwarz-Weiß München souverän

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 41
  • Pfeil
  • Pfeil




Freude pur! Mit einem souveränen 3:0-Sieg bei Verfolger Schwarz-Weiß München bauen die Gotteszeller Volleyballerinnen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. −Foto: facebook.com/VV-Gotteszell

Freude pur! Mit einem souveränen 3:0-Sieg bei Verfolger Schwarz-Weiß München bauen die Gotteszeller Volleyballerinnen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. −Foto: facebook.com/VV-Gotteszell

Freude pur! Mit einem souveränen 3:0-Sieg bei Verfolger Schwarz-Weiß München bauen die Gotteszeller Volleyballerinnen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. −Foto: facebook.com/VV-Gotteszell


Was für eine Machtdemonstration, was für eine Glanzleistung! Die Gotteszeller Volleyballerinnen haben das Spitzenspiel in der Regionalliga Süd-Ost klar für sich entschieden und verteidigen damit ihre Tabellenführung. Im Duell "Erster" gegen "Zweiter" beim "alten Rivalen" Schwarz-Weiß München feierten die Bayerwäldlerinnen am Sonntagabend einen furiosen 3:0 (25:20, 25:21, 25:15)-Sieg. Nach dem elften Erfolg im zwölften Saisonspiel hat Spitzenreiter Gotteszell nun vier Punkte Vorsprung auf den SV Hahnbach, der sich im Parallelspiel beim TSV TB München mit 3:1 durchsetzte und damit auf Rang zwei vorrückt. So kommt es am kommenden Sonntag (15 Uhr) gleich zum nächsten Topspiel – schließlich sind die Gotteszellerinnen dann, im letzten Spiel vor der Weihnachtspause, in Hahnbach zu Gast.

Vor knapp 50 Zuschauern, die Hälfte davon aus dem Bayerwalddorf, übernehmen die Gotteszellerinnen von Beginn an das Kommando und zeigen gleich, welche Mannschaft in der Tabelle ganz oben steht – und da auch bleiben will. Trainer Johannes Schwarz kann bis auf die verletzte Kathrin Bergbauer auf alle Spielerinnen zurückgreifen. "Wir waren auf den Punkt fit, gut vorbereitet und haben dann auch noch einen super Start erwischt", sagt der VVG-Coach. Im ersten Satz können die Münchnerinnen noch mithalten – müssen sich aber gegen furios aufspielende Gotteszellerinnen mit 20:25 geschlagen geben. Und die Gäste kommen nun immer besser in Fahrt.

"Wir haben unser Spiel einfach durchgezogen und uns nicht beeindrucken lassen", berichtet Schwarz. So geht auch der zweite (25:21) und dritte Satz (25:15) an Gotteszell – und damit auch die Partie. Letztlich ist es eine souveräne Vorstellung, ja eine Machtdemonstration. "Die Mädls haben fast keine Fehler gemacht und sich dann regelrecht in einen Rausch gespielt", freut sich Schwarz, der von einem "absolut verdienten Sieg" spricht. "Für die Spielerinnen ist der Erfolg eine Bestätigung dafür, zu was sie imstande sind zu leisten. Und natürlich ist es auch ein schönes Gefühl, den ersten Platz verteidigt zu haben." − fed












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern...



Verteidigt künftig für Schalding: Alexander Mankowski. −Foto: Butzhammer

Auf Marco Pledl, Maxi Tiefenbrunner und Daniel Zillner (alle 19) folgt das nächste Talent: Der SV...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Weiter nur an der Seitenlinie: Mario Enzesberger. −Foto: Escher

Aufstieg? Abstieg? Wenn nicht alljährlich diese Gedanken einen Fußballer beschäftigen würden...



Bester Laune vor dem Abenteuer: (von links) Martin Schätzl, Michael Stieglbauer und Johannes Holzfurtner wollen auf ihren Mountainbikes von Samstagfrüh an die Südroute des Trans Bayerwald abfahren. −Fotos: Karin Rauch

Eines muss man den ambitionierten Hobbysportlern der Region lassen: Kreativ sind sie...





Ausgebremst: Die Amateurfußballer in Bayern dürfen ihrem Hobby derzeit nur in Form von kontaktlosen Trainingseinheiten nachgehen – sprich, auf Abstand. −Foto: Lakota

In der Mini-Serie "So schaut’s aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver