Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball | 04.12.2019 | 06:40 Uhr

Mühevoll zum siebten Sieg – Burghausen schafft 31:29 über Aufsteiger Pfaffenhofen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Neuzugang Friedrich Stetzler, der in dieser Szene von zwei Pfaffenhofenern in die Zange genommen wird, erzielte bei seiner Premiere im Wacker-Trikot gleich sechs Treffer. −Foto: Zucker

Neuzugang Friedrich Stetzler, der in dieser Szene von zwei Pfaffenhofenern in die Zange genommen wird, erzielte bei seiner Premiere im Wacker-Trikot gleich sechs Treffer. −Foto: Zucker

Neuzugang Friedrich Stetzler, der in dieser Szene von zwei Pfaffenhofenern in die Zange genommen wird, erzielte bei seiner Premiere im Wacker-Trikot gleich sechs Treffer. −Foto: Zucker


Kein einfaches Heimspiel hatten die Handballer des SV Wacker Burghausen in der Bezirksoberliga Altbayern gegen den Aufsteiger MTV Pfaffenhofen zu bestreiten. Am Ende mühten sie sich mit 31:29 zum siebten Sieg, mit dem der 2. Tabellenplatz verteidigt wurde.

Die Mannschaft des SVW-Trainergespanns Rainer Biedersberger/Helmut Aigner hatte große Probleme ins Spiel zu finden. Vor allem die Defensive zeigte erneut Schwächen, so dass der ersatzgeschwächte Gast in der 7. Minute zum ersten Mal vorne lag (5:4). Dann übernahmen die Burghauser aber das Kommando und schafften durch Treffer von Kapitän Alexander Baumrucker und Neuzugang Friedrich Stetzler den Ausgleich. Vor allem im Rückraum zeigte Wacker fortan seine Qualitäten in Person von Stetzler und Johannes Kreibig, die für den zwischenzeitlichen 9:7-Vorsprung verantwortlich waren. Allerdings agierte die Defensive weiter viel zu nachlässig und lud den Gegner geradewegs zum Torwurf ein. Somit erspielte sich der engagiert auftretende MTV eine verdiente 17:13-Pausenführung.

Die Truppe von der Salzach kam jedoch wie verwandelt aus der Kabine und stellte Pfaffenhofen nun mit einer bissigen Abwehr und dem gut aufgelegten Torwart Alexander Langenfaß vor Probleme. Vorne übernahm jetzt vor allem Alexander Baumrucker viel Verantwortung. Der Außenspieler erzielte in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit fünf Treffer und war nicht zu stoppen. Besonders spektakulär war der 19:20-Anschlusstreffer des 27-Jährigen in der 40. Minute, als er trotz eines Fouls einen sehenswerten Rückhandwurf von der Außenposition im Tor unterbrachte. Damit war die Wende in diesem Spiel eingeleitet, da Wacker nun in allen Mannschaftsteilen um jeden Ball kämpfte und im Angriff die sich bietenden Chancen über Stetzler, Kreibig und Spielmacher Christoph Kalchauer konsequent nutzte. In der 47. Minute stand es 24:21, aber die Burghauser versäumten es den Sack frühzeitig zuzumachen. So nutzte Pfaffenhofen seine Möglichkeiten und erzielte 57 Sekunden vor dem Ende den Anschlusstreffer zum 29:30. Beim letzten Angriff markierte dann Kreibig mit einer starken Einzelleistung den entscheidenden Treffer. − lan

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 4.12. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Die einen bewundern ihn, die anderen fürchten ihn: Taucht Günther Weinmann (33, r.) vor dem gegnerischen Tor auf, wird es in der Regel gefährlich. Seit dem vergangenen Jahr ist es damit vorbei. Der "Gü", so wird er weit und breit genannt, hängt die Fußballschuhe an den Nagel. −Foto: Archiv

Zwei Buchstaben reichen aus – und jeder weiß, wer gemeint ist. Schließlich gibt es so gut wie...



Zwei Sanitäter sitzen alleingelassen vor einem Fanklub-Plakat auf der Tribüne in der Münchner Fußballarena. −Foto: Christof Stache/dpa

Die Champions League im Schnelldurchgang, der Bundesliga-Auftakt erst im September – dann...



−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...



Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver