Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ringen | 29.11.2019 | 06:00 Uhr

Mit breiter Brust zum Spitzenduell der Bundesliga – Deutscher Meister Burghausen beim "Vize" Heilbronn gefordert

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sein Saisondebüt könnte morgen der dreifache Weltmeister Frank Stäbler (links) für Heilbronn feiern und wieder auf Wacker-Eigengewächs Matthias Maasch treffen. −Foto: Zucker

Sein Saisondebüt könnte morgen der dreifache Weltmeister Frank Stäbler (links) für Heilbronn feiern und wieder auf Wacker-Eigengewächs Matthias Maasch treffen. −Foto: Zucker

Sein Saisondebüt könnte morgen der dreifache Weltmeister Frank Stäbler (links) für Heilbronn feiern und wieder auf Wacker-Eigengewächs Matthias Maasch treffen. −Foto: Zucker


Der Auswärtskampf der Bundesliga-Ringer des SV Wacker Burghausen am morgigen Samstag um 19.30 Uhr verspricht Spannung pur, schließlich ist der amtierende Deutsche Vize-Mannschaftsmeister Red Devils Heilbronn nach der haushohen 0:23-Pleite im ersten Treffen gegen den noch ungeschlagenen Titelträger vor heimischem Publikum heiß auf die Revanche.

Nicht einen einzigen Mannschaftspunkt verbuchten die Heilbronner Anfang Oktober in der Sportparkhalle – und das, obwohl sie im Spitzenduell ebenfalls eine stark aufgestellte Staffel an den Start brachten. Aber die blieb weit hinter den Erwartungen zurück.

Im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu Beginn des Jahres hatte das noch anders ausgesehen. Unvergessen sind der knappe 14:13-Sieg der Burghauser im Hinkampf und das 12:9 in der zweiten Begegnung mit der anschließenden Meisterfeier an der Salzach. Laut Wackers Lokalmatador Matthias Maasch sind die "Roten Teufel" in der Rückrunde "aufgrund der Breite ihres Kaders schwer einzuschätzen". In einem Punkt ist er sich aber sicher: "Sie sind sicherlich auf Revanche aus."

Abgesehen von der Niederlage in Burghausen haben die Heilbronner bislang alle Einsätze gewonnen und belegen damit den 2. Platz der Gruppe Südost. Beim Gastgeber deutet alles auf die Saisonpremiere des dreimaligen Weltmeisters Frank Stäbler hin. Die Ikone des deutschen Ringkampfsports nahm sich nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft zunächst eine Auszeit, um wieder zu Kräften zu kommen. Nun könnte der Sympathieträger wieder ins Bundesliga-Geschehen eingreifen und in der Klasse bis 75kg griechisch-römischer Stil (GR) auf den amtierenden Deutschen Meister Witalis Lazovski oder seinen guten Freund Maasch treffen. − km

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 29.11. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Die einen bewundern ihn, die anderen fürchten ihn: Taucht Günther Weinmann (33, r.) vor dem gegnerischen Tor auf, wird es in der Regel gefährlich. Seit dem vergangenen Jahr ist es damit vorbei. Der "Gü", so wird er weit und breit genannt, hängt die Fußballschuhe an den Nagel. −Foto: Archiv

Zwei Buchstaben reichen aus – und jeder weiß, wer gemeint ist. Schließlich gibt es so gut wie...



Zwei Sanitäter sitzen alleingelassen vor einem Fanklub-Plakat auf der Tribüne in der Münchner Fußballarena. −Foto: Christof Stache/dpa

Die Champions League im Schnelldurchgang, der Bundesliga-Auftakt erst im September – dann...



−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...



Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver