Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.10.2019  |  16:08 Uhr

Nach 27 Jahren wieder Pokalsieger: TV Dingolfing jubelt – und darf jetzt gegen die Roten Raben ran

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler

Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler

Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler


1982 ist es passiert, 2019 wieder: Der TV Dingolfing hat am Sonntag zum zweiten Mal den Bayerischen Volleyball-Pokal der Damen gewonnen. Mit einem 2:0 im Halbfinale gegen Gastgeber und Ligakonkurrent Allgäu Strom Volleys Sonthofen und einem weiteren 2:0 im Finale gegen den Drittligisten TSV Ansbach qualifizierten sich die "Dingos" für die erste Hauptrunde und damit fürs Achtelfinale des Deutschen Pokals mit Heimrecht gegen den Erstligisten Rote Raben Vilsbiburg Anfang November.

Schon vor der Saison legte Andreas Urmann, Trainer der Dingolfinger Volleyballerinnen, sein Augenmerk neben der Liga auf den Pokalwettbewerb. Über die südostbayerische Ebene zogen die TVD-Volleyballerinnen in die bayerische Pokal-Endrunde ein, die am Sonntag in Sonthofen ausgetragen wurde. Gegen Sonthofen begannen die TVlerinnen verkrampft, lagen zunächst zurück, ehe sie sich doch mit 25:22 knapp durchsetzen konnten.

Ähnlich verlief der zweite Spielabschnitt, der wiederum im Schlussspurt mit 25:21 an den TVD ging. Mit diesem 2:0 war das Finale erreicht, wo der letztjährige Zweitliga-Absteiger und jetzige Drittligist TSV Ansbach wartete. Auch hier boten die "Dingos" zunächst keine überzeugende Leistung trotz Gewinns von Satz Nummer eins mit 25:21. Nach einer Standpauke seitens des Coaches zeigten seine Damen aber eine konzentrierte Leistung und gewannen mit 25:12 klar und damit das Finale mit 2:0 sowie die Bayerische Pokalmeisterschaft der Damen 2019.

Jubel beim TV Dingolfing in Sonthofen und auch bei den Daheimgebliebenen sowie den Verantwortlichen, denn der Pokalsieg bedeutet zugleich den Einzug in die erste Hauptrunde, sprich Achtelfinale des Deutschen Pokals mit Heimrecht gegen den niederbayerischen Nachbarn, den Erstligisten Rote Raben Vilsbiburg. Gespielt wird voraussichtlich am Samstag, 2. November, um 19 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost. Allerdings muss der Spieltermin noch vom Ligabüro bestätigt werden.

Zunächst steht am Sonntag das nächste Spiel in der 2. Bundeliga Süd für die Dingolfingerinnen bei der zweiten Mannschaft des Erstligisten VC Wiesbaden an, wobei die TVD-Damen den Schwung und die Euphorie des Pokalsiegs mitnehmen wollen. − ki












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Patrick Rott, hier beim Testspiel vergangenen Samstag gegen Steyr, verletzte sich im Freitagstraining. −Foto: Lakota

Für den SV Schalding kommt es derzeit knüppeldick: Nach der Kreuzbandriss-Diagnose bei...



Schalding II besiegte Künzing mit 2:1. −Foto: Mike Sigl

Auftakt für ein fußballreiches Wochenende: Am Freitagabend standen bereits die ersten Testspiele an...



Droht länger auszufallen: Manuel Mader. −Foto: Sigl

Schwarzer Freitag für zwei regionale Fußballer: Erst die Verletzungsmeldung von Patrick Rott aus...



Hart bedrängt, so wie hier von Martin Kokes im Spiel gegen Rosenheim vorexerziert, war der Deggendorfer Gegner gestern Abend vor allem im ersten Drittel viel zu selten. Das rächte sich. −Foto: Rappel

Den positiven Effekt vom Sieg gegen Spitzenreiter Memmingen konnte der Deggendorfer SC nicht...



Tigers-Torjubel am Pulverturm (von links): Maximilian Gläßl, Marcel Brandt, der Torschütze zum 1:0, Felix Schütz, Tim Brunnhuber. −Foto: Schindler

Nägel mit Köpfen haben die Straubing Tigers am Freitagabend mit ihrem Heimsieg gegen die Nürnberg...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver