Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.10.2019  |  16:08 Uhr

Nach 27 Jahren wieder Pokalsieger: TV Dingolfing jubelt – und darf jetzt gegen die Roten Raben ran

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 56
  • Pfeil
  • Pfeil




Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler

Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler

Jubel nach der Bayerischen Pokalmeisterschaft in Sonthofen beim TV Dingolfing. −Foto: Kiebler


1982 ist es passiert, 2019 wieder: Der TV Dingolfing hat am Sonntag zum zweiten Mal den Bayerischen Volleyball-Pokal der Damen gewonnen. Mit einem 2:0 im Halbfinale gegen Gastgeber und Ligakonkurrent Allgäu Strom Volleys Sonthofen und einem weiteren 2:0 im Finale gegen den Drittligisten TSV Ansbach qualifizierten sich die "Dingos" für die erste Hauptrunde und damit fürs Achtelfinale des Deutschen Pokals mit Heimrecht gegen den Erstligisten Rote Raben Vilsbiburg Anfang November.

Schon vor der Saison legte Andreas Urmann, Trainer der Dingolfinger Volleyballerinnen, sein Augenmerk neben der Liga auf den Pokalwettbewerb. Über die südostbayerische Ebene zogen die TVD-Volleyballerinnen in die bayerische Pokal-Endrunde ein, die am Sonntag in Sonthofen ausgetragen wurde. Gegen Sonthofen begannen die TVlerinnen verkrampft, lagen zunächst zurück, ehe sie sich doch mit 25:22 knapp durchsetzen konnten.

Ähnlich verlief der zweite Spielabschnitt, der wiederum im Schlussspurt mit 25:21 an den TVD ging. Mit diesem 2:0 war das Finale erreicht, wo der letztjährige Zweitliga-Absteiger und jetzige Drittligist TSV Ansbach wartete. Auch hier boten die "Dingos" zunächst keine überzeugende Leistung trotz Gewinns von Satz Nummer eins mit 25:21. Nach einer Standpauke seitens des Coaches zeigten seine Damen aber eine konzentrierte Leistung und gewannen mit 25:12 klar und damit das Finale mit 2:0 sowie die Bayerische Pokalmeisterschaft der Damen 2019.

Jubel beim TV Dingolfing in Sonthofen und auch bei den Daheimgebliebenen sowie den Verantwortlichen, denn der Pokalsieg bedeutet zugleich den Einzug in die erste Hauptrunde, sprich Achtelfinale des Deutschen Pokals mit Heimrecht gegen den niederbayerischen Nachbarn, den Erstligisten Rote Raben Vilsbiburg. Gespielt wird voraussichtlich am Samstag, 2. November, um 19 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost. Allerdings muss der Spieltermin noch vom Ligabüro bestätigt werden.

Zunächst steht am Sonntag das nächste Spiel in der 2. Bundeliga Süd für die Dingolfingerinnen bei der zweiten Mannschaft des Erstligisten VC Wiesbaden an, wobei die TVD-Damen den Schwung und die Euphorie des Pokalsiegs mitnehmen wollen. − ki












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Berkant Göktan. −Foto: Sport1

Elf Jahre war Berkant Göktan nahezu von der Bildfläche verschwunden, nachdem er 2008 wegen...



Überglücklich: Trainer Beppo Eibl konnte das späte Remis des TSV Seebach in Bad Abbach (4:4) kaum fassen. −Archivfoto: Franz Nagl

Alle sprinten sie zu auf Christoph Beck, die Seebacher Spieler, die Bank, die Trainer...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...



Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver