Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.09.2019  |  10:00 Uhr

Drachselsrieder Benedikt Bauer wird Profi beim VfL Wolfsburg – an der Konsole

von Alexander Augustin

Lesenswert (12) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Sein neues Zuhause: Benedikt Bauer wird bald nach Wolfsburg ziehen – und für den VfL als FIFA-Profi spielen. −Foto: VfL Wolfsburg

Sein neues Zuhause: Benedikt Bauer wird bald nach Wolfsburg ziehen – und für den VfL als FIFA-Profi spielen. −Foto: VfL Wolfsburg

Sein neues Zuhause: Benedikt Bauer wird bald nach Wolfsburg ziehen – und für den VfL als FIFA-Profi spielen. −Foto: VfL Wolfsburg


Der Sommer seines Lebens endet für Benedikt Bauer (19) in Salzgitter. Die Industriestadt im Südosten Niedersachsens, auf den ersten Blick ein etwas trauriger Schlusspunkt einer Reise mit Partys auf Ibiza, Besuchen der Gamescom in Köln und Zeit in der Heimat Drachselsried (Lkr. Regen). "Die letzten Monate waren der Wahnsinn", sagt Bauer. Er sagt das mit einer Mischung aus Nostalgie und Vorfreude – die kommenden Monate werden wohl nicht weniger "wahnsinnig". Benedikt Bauer wird Fußball-Profi beim VfL Wolfsburg. Nicht auf dem Feld, an der Konsole.

Vor einem Jahr qualifizierte er sich über ein Ausscheidungsturnier für die neue E-Sport-Abteilung des Bundesligisten. Der Abiturient aus dem Bayerischen Wald spielte zwölf Monate auf Probe, vertrat den VfL bei FIFA-Turnieren, lernte, sich zu vermarkten – online und offline. Er machte das alles so gut, dass die "Wölfe" ihn nun zum Profi machen. Benedikt Bauer lebt den Traum von Millionen Jugendlichen.

Für den 19-Jährigen heißt das nun erstmal: umziehen. Vorübergehend eben nach Salzgitter, wo er ab Oktober Sportmanagement studiert. Es ändert sich viel in Bauers Leben. Im vergangenen Jahr musste er nur zeitweise nach Wolfsburg, konnte weiter daheim wohnen. Nun verlässt er zum ersten Mal die Heimat für längere Zeit, sein Medientechnik-Studium in Deggendorf muss er abbrechen. "Jetzt wird es natürlich ein wenig schwierig, öfter nach Hause zu fahren", sagt er. Doch der VfL tut alles, um ihm eine zweite Heimat zu bieten.

In ein paar Wochen wird das neue E-Sport-Klubhaus des Bundesligisten fertig. Bauer und ein Kollege sind die Ersten, die einziehen. "Wolfsburg ist echt ein Vorreiter, was E-Sport angeht", schwärmt Bauer. Während sich Vereine wie der FC Bayern noch unklar darüber sind, wie sie mit dem Konsolensport umgehen sollen, hat der VfL Wolfsburg längst eine eigene Akademie aufgebaut. Dennoch: Der Deutsche Olympische Sportbund hat erst kürzlich dem E-Sport den Sport-Charakter abgesprochen. Bauer ist diese Diskussion leid: "Natürlich ist das ein Sport, man muss sich oft 10 Stunden am Tag voll konzentrieren, alles wird immer professioneller." Wer nicht jeden Tag knallhart trainiert, wird sich in der umkämpften FIFA-Spitze nicht halten können. Bauer tut das.

Die Weltmeisterschaft hat er zwar verpasst, dafür spielte er im Februar bei einem großen Endturnier in Atlanta (USA). "Das war ein geiles Erlebnis" sagt er. Und der größte Rückschlag? "Ganz klar die Deutsche Meisterschaft!" Mit großen Erwartungen gestartet, schied Bauer knapp im Achtelfinale aus.

Mit der neuen Version des Videospiels (Veröffentlichung am 27. September) gehe es "wieder bei Null los", sagt er. Als einer der besten Spieler Deutschlands durfte Benedikt Bauer FIFA 20 bereits anspielen. Und? "Mir gefällt es besser als das 19er. Das hatte zu viele Fehler."

Er kann ja bald bei den Bundesliga-Profis des VfL persönlich nachfragen, wie nahe das Spiel an der Realität ist. Immer wieder wird er Videos mit Wout Weghorst und Co. aufnehmen, in denen er gegen sie antritt. "Ich freue mich besonders auf Kevin Mbabu, den der VfL von den Young Boys Bern geholt hat. Den hatte ich letztes Jahr schon in meinem Team." Spätestens da verschmilzt dann die Simulation mit der Realität.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Traf zum Tittlinger 1:0 – Josef Sigl. −Foto: Mike Sigl (Archiv)

Der FC Tittling hat wieder in die Spur gefunden: Nach drei Spielen ohne gelang den Bayerwaldlern mal...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver