Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.08.2019  |  10:20 Uhr

Erster Härtetest für neuformierte Fortunen: Tischtennis-Asse reisen zum Pokal-Auftakt nach Mainz

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 35 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Tomislav Kolarek führt die Fortunen auch dieses Jahr an. −Foto: Sigl

Tomislav Kolarek führt die Fortunen auch dieses Jahr an. −Foto: Sigl

Tomislav Kolarek führt die Fortunen auch dieses Jahr an. −Foto: Sigl


Zum Saisonstart in der 2. Bundesliga findet traditionell eine Woche vor Ligenbeginn die Vorrunde zur Deutschen Pokalmeisterschaft statt, die am Sonntag vom TV Hilpoltstein ausgetragen wird. Vier Mannschaften kämpfen dabei im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" um den Einzug in die Hauptrunde, welche nur der jeweilige Sieger in den vier deutschlandweit ausgespielten Gruppen erreicht. Anders als im regulären Spielbetrieb treten nur drei Spieler gegeneinander an und die Partie ist bereits nach dem dritten Siegpunkt beendet. Somit kann eine taktisch kluge Aufstellung schon die halbe Miete sein, da die einzelnen Spieler auch auf jeder beliebigen Position eingesetzt werden können.

Zunächst bekommen es die Dreiflüssestädter im Auftaktspiel mit dem vermeintlich leichtesten Gegner zu tun, der dennoch brandgefährlich sein wird. Der Vizemeister der 3. Bundesliga Nord, TTC Lampertheim, verfügt mit dem litauischen Nationalspieler Alfredas Udra sowie den beiden jungen Russen Andrey Semenov und Dmitry Zakharov über spielstarke Akteure, welche den umgebauten Fortunen an einem guten Tag sicherlich ein Bein stellen können.

Zu einer Prestigepartie wird es anschließend gegen den Gastgeber aus Hilpoltstein kommen, die mit den Passauern noch eine Rechnung offen haben. Die Fortunen sicherten sich mit einem spektakulären 6:2-Erfolg bei den Mittelfranken erst in der Schlussphase der letzten Saison den Ligaerhalt und stürzten die Behringer-Truppe auf einen Abstiegsplatz, den sie am letzten Spieltag aber noch verlassen konnten. Dementsprechend motiviert wird das Trio um den langjährigen Kapitän Alexander "Flash" Flemming, dem bärenstarken Tschechen David Reitspies sowie Dennis Dickhardt zu Werke gehen, um sich wie schon vor zwei Jahren für das Final-Four in Neu-Ulm zu qualifizieren. Besondere Brisanz ergibt sich aus der Terminplangestaltung. Eine Woche später empfangen die Fortunen die Hilpoltsteiner beim Zweitligaauftakt in der Passauer Mehrfachturnhalle zum großen bayerischen Traditionsderby.

Die vermeintlich schwierigste Aufgabe wartet mit dem aktuellen Zweitligameister 1. FSV Mainz 05, der aber fast die komplette Mannschaft ausgewechselt hat und somit sehr schwer ausrechenbar ist. Lediglich der Schwede Simon Soderlund blieb vom damaligen Quartett übrig. Mit dem zweiten Schweden Simon Berglund und dem Amerikaner Kumar Nikhil haben die Rheinlandpfälzer aber mächtig aufgerüstet und sind sicherlich nicht viel schwächer einzuschätzen, da sie auch noch den vom TuS Celle verpflichteten Cedric Meissner verpflichten konnten, welcher zu den größten Nachwuchstalenten Deutschlands zählt.

Alles in allem eine erste richtige Standortbestimmung für die neuformierte Fortunamannschaft, die sich in den drei Partien den nötigen Feinschliff und das entsprechende Selbstvertrauen für die kommende Saison holen will. Das Wetzel-Team fährt mit allen Spielern nach Mittelfranken, damit sich jeder einzelne Akteur die nötige Spielpraxis holen kann. Weiterhin angeführt wird das Team von Mannschaftskapitän Tomislav Kolarek. Ihm zur Seite stehen sein kroatischer Landsmann Ivan Juzbasic sowie die beiden Neuzugänge Maksim Grebnev (Russland) und Jakub Folwarski (Polen). Nicht zum Einsatz kommen wird in dieser Saison der Inder Shetty Sanil, der nur in absoluten Notfällen vorgesehen ist. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Es lief schon mal besser für Anton Autengruber und den TSV Waldkirchen. −Foto: Sven Kaiser

Viel Freude versprühte Anton Autengruber, Trainer des TSV Waldkirchen am Freitagabend nicht...



Starke Parden zeigte Pablo Artner beim SV Schalding bisher in der Bezirksliga – am Samstag steht er nun im Regionalliga-Tor. −Foto: Mike Sigl

Auf der Torhüterposition herrscht beim SV Schalding seit Jahren Kontinuität...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Kampf um jeden Zentimeter: Bremerhavens Fedor Kolupajlo und Chase Balisy leiferten sich packende Zweikämpfe. −Foto: Schindler

Straubing. Wenn die Straubing-Fans in die Eishalle gehen, bekommen sie etwas für ihr Geld...



Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Das Gesetz der Serie hält, wenn Burghausen und Nürnberg II in der Regionalliga aufeinander treffen:...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver